20 Jahre MüZE gebührend gewürdigt
Runder Geburtstag im Mehrgenerationenhaus mit tollem Programm gefeiert

Aktueller Vorstand: Judith Meth und Angela Braun-Tesch / Vorsitzende Nicole Kober, Finanzen, Anke Wilken, Beisitzerin (Gründungsmitglied des Vereins 2.v.l.) sowie MGH Leiterin Bettina Behrens.

Eltville. (jh) – Rund um die MüZE 2 in der Wallufer Straße gab es fast ein Großstadt-Verkehrschaos. Viele Mandatsträger der Stadt, Unterstützer, Freunde und Bekannte wollten sich die Feier des runden Geburtstags des Mütterzentrums und Mehrgenerationshaus nicht entgehen lassen und durch Verzehr von Speisen und Getränken und daraus resultierenden Erlös die Arbeit der zahlreichen Ehrenamtlichen unterstützen. Die Feierlichkeiten wurden mit wenigen Grußworten eröffnet.

So sprach Bürgermeister Patrick Kunkel und drückte in seiner Rede mehrfach seinen Dank für die Tätigkeit des Zentrums aus und versicherte, die Stadt werde auch in Zukunft das MüZe finanziell unterstützen. Mitgründerin und heutige Leiterin des Mehrgenerationenhauses, Bettina Behrens, freute dies sichtlich und auch der MüZE-Vorstand hörte es gern. Gleichzeitig kündigte er ein drittes MüZE Domizil an. Fast euphorisch war die Rede von MdL Petra Müller-Klepper, die nicht nur die herausragende Leistung des Zentrums lobte, sondern auch die Stadt, die sich durch Unterstützung der Einrichtung familienfreundlich nach außen darstelle. Eltville mache „Lust auf Familie“, so Müller-Klepper. Das Mütter- und Frauenzentrum, wie es in den Anfängen hieß, habe das Weibliche in den Fokus gerückt und die Tätigkeiten der Frauen gewürdigt. Als Dank brachte sie ein Geldgeschenk (Höhe nicht genannt), das sie der MüZE-Leitung übergab.

Danach wurde das Fest mit einer kleinen Vorführung der Kleinsten eröffnet. Geboten wurde Jazz mit Quatro, Integrationstheater, Hip-Hop mit Schülern der Tanzschule Haas, eine Samurai-Vorführung (kein Säbelrasseln, sondern körperliche Übungen zum Fitwerden oder -bleiben), Kinderschminken und einen Kinderflohmarkt. Es gab viele Informationen zur Einrichtung und die verschiedenen Kursleiter präsentierten sich. Zum 20 – Jahre – MÜZE Fest gab es eine große Tombola mit 500 Preisen, bei der jedes Los gewann. Den Erlös der Tombola wird für ein neues Projekt im Jahr 2018 verwenden werden.“ Wir möchten gemeinsam mit der Kultur für Kurze und Lange gUG aus Geisenheim im Frühjahr 2018 ein Kindergarten – Theater – Festival für Kinder der Altersstufe 2 – 6 Jahre organisieren und durchführen,“ so Bettina Behrens.

Der Verein „Treffpunkt für Mütter und Frauen, Mütter- und Frauenzentrum Eltville e.V.“ wurde 1997 gegründet. Der Start war in der Schlittschule, danach war der Verein in der Peter-Jordan-Schule ansässig, wo auch das 10-jährige Jubiläum gefeiert wurde. Danach ging es 2009 in die Gutenbergstraße. Seit 2016 gibt es das Mehrgenerationshaus in der Wallufer Straße. Die Stadt Eltville hat von Anfang an die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Der Verein hat zurzeit rund 300 Mitglieder. Der Verein ist Mitglied im Bundesverband der Mütterzentren. Seit 2010 wird MüZE und Mehrgenerationenhaus im Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus gefördert. Die Förderung läuft bis 2020. Seit 2011 wird man auch als hessisches Familienzentrum gefördert (Leitung Bettina Behrens). Man ist auch Mitglied im Landesnetzwerk der hessischen Mehrgenerationenhäuser.

Das MÜZE ist eine Anlaufstelle für alle Menschen aller Nationen und Generationen mit vielen niedrigschwelligen Angeboten, z.B. Angebote der Frühförderstelle Mini-Kindergarten, Tagesmüttervermittlung (in Kooperation mit der Stadt Eltville) oder Babysittervermittlung. Generationsübergreifende Angebote wie PC-Kurs für Senioren Handysprechstunde für Senioren oder internationales Café. Für Senioren werden Gedächtnistraining, Yoga, Englisch für Senioren, Erste Hilfe und Sicherheitsberatung Angeboten. Das Programmangebot ist sehr umfangreich und verändert sich immer wieder, da es nach den Bedürfnissen der Menschen in Eltville ausgerichtet wird.

Mit bis zu ca. 50 verschiedenen Netzwerk- und Kooperationspartnern arbeiten wir zusammen.

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Dem Opernsänger Peter Parsch zum Gedenken
2 Wochen 4 Tage
Kathrin Palmen spielt jetzt im Hauptorchester
4 Wochen 1 Stunde
Doro rockt – Rüdesheim schwitzt
21 Wochen 23 Stunden
„Bunter Rheingau statt braune Suppe“
30 Wochen 6 Tage
Galakonzert im Kiedricher Bürgerhaus
35 Wochen 6 Stunden


X