Erstkommunion in Lorch
14 Mädchen und Jungen feierten in St. Martin ihre Kommunion

Mit dem Verlesen von Fürbitten und anderen kleinen Aufgaben trugen auch die Kinder selbst zum Inhalt des Gottesdienstes bei, an dessen Ende ihre erste Kommunion stehen sollte.

Lorch. (sw) – 14 Mädchen und Jungen aus Lorch und seinen Stadtteilen machten sich am vergangenen Sonntag mit ihren Familien auf den Weg in die St. Martin Kirche um dort gemeinsam ihre erste heilige Kommunion zu empfangen. Bereits in den vergangenen Wochen hatten die Kinder sich gemeinsam mit ihren Katecheten mit ihrer Religion und der Bedeutung der Kommunion auseinander gesetzt. Doch an diesem Tag war es endlich soweit und gemeinsam traten sie in ihren weißen Alben in die Kirche und nahmen in den vordersten Reihen Platz.

 

Während die Freunde und Familien der Kommunionkinder in den Reihen dahinter ihre Plätze fanden, nahmen im Altarraum Pfarrer Michael Pauly, Diakon Benjamin Rinkart und Pastoralreferentin Kerstin Lembach gemeinsam mit den Messdienern ebenfalls ihre Plätze ein. Begleitet wurde der Gottesdienst an diesem Tag nicht nur durch den Organisten Johannes Muth, sondern auch durch die Kinderschola die mit ihrem Gesang die Gemeinde unterstützte und zur feierlichen Stimmung beitrug. Neben den festen Punkten des Gottesdienstes, wie dem Taufgelöbnis und verschiedenen Gebeten, trugen auch die Kommunionkinder zum Verlauf des Gottesdienstes bei. So blickten sie zum Beispiel gemeinsam mit Pastoralreferentin Kerstin Lembach zurück auf den Unterricht der letzten Wochen und zogen mit ihr Parallelen zu zwischen dem Gelernten und dem durch Diakon Benjamin Rinkart vorgetragenen Auszug aus dem Evangelium. Gemeinsam mit zwei Katechetinnen trugen einige von ihnen anschließend auch Fürbitten vor.

Dann schließlich war es soweit und die 14 Mädchen und Jungen versammelten sich um den Altar der Lorcher Kirche, um ihre erste Kommunion zu erhalten. Nachdem dann auch die Gemeinde diese erhalten und man gemeinsam ein Dankgebet gesprochen hatte. Nutzte Kerstin Lembach den Moment um denen zu danken, die zum Gelingen dieses Gottesdienstes beigetragen haben. Neben dem Organisten und der Kinderschola, waren dies vor allem Küster Lothar Nies, die Messdiener, die Kolpingkapelle, sowie Traudl Muno und Andrea Schwab die für die Alben Sorge getragen hatten. Zuletzt erinnerte sie auch noch einmal an die Dankmesse, die am nächsten morgen in St. Katharina in Ransel stattfand.

Begleitet durch Orgel und Schola zogen die Kommunionkinder dann gemeinsam mit Pfarrer Michael Pauly, Diakon Benjamin Rinkart, Pastoralreferentin Kerstin Lembach und den Messdienern aus, um gleich darauf wieder zurück zu kommen um noch einige Fotos anlässlich dieses besonderen Tages zu machen.

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

60 Menschen verlieren ihren Job
14 Wochen 3 Tage
Dem Opernsänger Peter Parsch zum Gedenken
24 Wochen 19 Stunden
Kathrin Palmen spielt jetzt im Hauptorchester
25 Wochen 3 Tage
Doro rockt – Rüdesheim schwitzt
42 Wochen 4 Tage
„Bunter Rheingau statt braune Suppe“
1 Jahr 1 Tag


X