Außerhalb des Kirchhofs
Grabmal von Günderode wird vonStadt saniert

Oestrich-Winkel. (mg) – Auch wenn sie bekannte Fürsprecher hatte, wurde Karoline von Günderode nach ihrem Selbstmord außerhalb des Kirchhofs beigesetzt. Das Grabmal steht östlich der Winkeler Kirche und ist mittlerweile ziemlich lädiert.

Jetzt will die Stadtverwaltung eine Sanierung vornehmen, die zuvor mit dem Amt für Denkmalschutz abgestimmt worden war. Dort hatte man zu den drei vorliegenden Angeboten die Zustimmung für die dort genannten Arbeiten gegeben.

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Dem Opernsänger Peter Parsch zum Gedenken
5 Wochen 6 Tage
Kathrin Palmen spielt jetzt im Hauptorchester
7 Wochen 1 Tag
Doro rockt – Rüdesheim schwitzt
24 Wochen 2 Tage
„Bunter Rheingau statt braune Suppe“
34 Wochen 17 Stunden
Galakonzert im Kiedricher Bürgerhaus
38 Wochen 1 Tag


X