Live-Musik, Mini-Hüpfer und Verlosung
Hallgartener Winzer luden zu ihrem Winzerfest / Programm mit viel Musik, Kinderspaß und Weinwanderung

Feiern rund um den Hallgartener Marktplatz war beim Winzerfest angesagt, daran hatten auch die Bundestagsabgeordneten Klaus Peter Willsch und Martin Rabanus Spaß.

Hallgarten. (sf) – Ein Riesenprogramm hatten die Hallgartener Winzer in diesem Jahr für ihr Weinfest zusammengestellt: Live-Musik satt für jeden Geschmack, Kinderspaß mit der Jugendfeuerwehr, eine kulturgeschichtliche Weinbergswanderung, die Krönung gleich zweier neuer Weinprinzessin und natürlich die Verlosung von mehr als 50 Flaschen Wein gab es an vier Festtagen zu erleben.

 

Jedes Jahr am ersten Wochenende im August dreht sich für alle Weinfreunde auf dem Hallgartener Marktplatz alles um den Wein: „1980 wurde hier auf dem Marktplatz das erste Winzerfest gefeiert und ich erinnerte mich noch gut daran, weil ich damals in der Garage hinter mir am damals noch provisorischen Weinstand mitgeholfen hatte“, erklärte Stadtverordnetenvorsteher Roland Laube in seiner Begrüßungsansprache bei der offiziellen Eröffnung.

Das Winzerfest in Hallgarten habe eine lange Tradition und sei das einzige im Stadtgebiet, das über Jahrzehnte hinweg kontinuierlich gefeiert werde: „Vor vielen Jahren schon feierten die Hallgartener Winzer gemeinsam mit den örtlichen Vereinen ihr jährliches Weinfest in einem großen Festzelt etwas außerhalb des Ortes“, erinnerte Laube. Seit der Dorferneuerung und der Neugestaltung des Marktplatzes wird seit 1979 unter freiem Himmel in der Ortsmitte gefeiert. „Ich weiß also auch aus erster Hand, wie viel Arbeit die Vorbereitung eines solchen Festes bedeutet“, sagte Laube und dankte zusammen mit Bürgermeister Michael Heil den Hallgartener Winzern für ihr Engagement, dieses Fest Jahr für Jahr zu veranstalten. Bürgermeister Heil richtete seinen Dank vor allem an Yvonne Bug und Gerhard Sickold, die Sprecher der Winzerfestgemeinschaft. Außer der Winzergenossenschaft luden wieder mehrere Weinbaubetriebe zum Feiern und Verweilen ein. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, an Imbissständen, die direkt an das Festgelände angrenzen, konnten die Besucher Handfestes genießen.

Bei diesen Voraussetzungen durften sich die Winzer wieder über regen Besuch freuen. Vor allem am Freitagabend steppte der Bär auf dem Marktplatz: Zum wiederholten Male hatte die Interessengemeinschaft Hallgartener Winzerfest die Frankfurter Rockgruppe „Lieblingsband“ verpflichtet, die mit ihrem großen internationalen Repertoire und einem ganzen Bus voll mitgebrachter Fans bei den Festgästen unter dem Motto „Hits aus den Charts und Oldies but Goldies“ für gute Laune sorgte und den Marktplatz in eine Tanzfläche verwandelte. Auch in der etwas abseits gelegenen Bowlebar ging mit vielen jugendlichen Gästen bis in die Morgenstunden wieder „der Punk ab“.

Auf dem Marktplatz ging es nach dem musikalischen Auftakt am Freitag am Samstag mit fröhlicher Tanzmusik und geselligen Weinrunden weiter. Die Hallgartener Weinkönigin Anika Walther hatte zusammen mit königlichen Ehrengästen aus den Reihen der Rheingauer Weinmajestäten und den Vertretern der lokalen Politik mit Ortsvorsteher Richard Mayer, dem Stadtverordnetenvorsteher, der Landtagsabgeordneten Petra Müller-Klepper, dem Bürgermeister und dem Landrat Frank Kilian das Fest offiziell eröffnet. Und an dieser Stelle wurden auch die neuen Weinprinzessinnen Katja Föhr und Lena Orth gekrönt.

Erstmals seit langer Zeit hat Hallgarten damit ein Weinmajestäten-Trio. Nachdem man viele Jahre immer wieder um die Nachfolge in diesem königlichen Ehrenamt bangen musste, hat der neue Trend der quirligen, lebensfrohen „Queeniefamilie“ im Rheingau jetzt auch in Hallgarten das Interesse junger Mädchen geweckt.

Nach dem feierlichen Krönungsakt war wieder Live-Musik mit „Shake the Kate“ angesagt, die mit „All-Time-Classics“ das Winzerfest so richtig in Schwung brachten.

Nach einer ausgiebigen Festnacht ging das Fest am Sonntag schon ab 13 Uhr wieder los. Wie schon im vergangenen Jahr gab es ein Extra-Schmankerl: Die Hallgartener Wein- und Kulturbotschafterin Yvonne Bug lud zu einer kulturgeschichtlichen Weinbergswanderung ein. Zehn Wanderer trafen sich vor der Bühne und nahmen an der 90-minütigen Wanderung teil.

Am Sonntagnachmittag waren die kleinsten Festbesucher wieder Ehrengäste und freuten sich bei Spiel und Spaß mit der Jugendfeuerwehr. Außerdem gab es einen besonderen Augenschmaus, serviert von der Tanzgruppe „Hallgartener Mini-Hüpfer“: Mit einem echten chinesischen Drachen zogen die kleinen Lotusblüten und ein Ninja-Kämpfer auf dem Festplatz ein, um mit einer fernöstlichen Tanzdarbietung zu begeistern.

Ein weiterer Höhepunkt war anschließend die Verlosung: Während des gesamten Festverlaufs konnten die Besucher an allen Weinständen und im Eberbacher Hof kostenlos Teilnahmescheine für die große Weinverlosung ausfüllen und abgeben. Mehr als 50 Flaschen Wein wurden dann am Sonntagabend unter den Festbesuchern verlost. Allein der Gewinner des ersten Preises durfte 24 Flaschen Hallgartener Rebensaft mit nach Hause nehmen. Traditionell wurden auch die Gäste, die den weitesten Weg hinter sich gebracht haben, um beim Hallgartener Winzerfest dabei zu sein, mit Rieslingsäften belohnt. Und nicht nur das, erstmals umrahmte auch das wiedergegründete Blasorchester Hallgarten mit dem neuen Musikhaus Jugendorchester die Verlosung mit zünftiger Blasmusik.

Auch wenn man nicht unter den glücklichen Gewinnern war, feierte man trotzdem noch einmal auf dem Marktplatz bis in die Nacht hinein. Dazu spielt der Oestricher Vollblutmusiker „Hias, der Gottestaler“ auf, der auch am Nachmittag schon für Unterhaltung sorgte.

Der letzte Festtag war vor allem bei den Hallgartenern selbst Trumpf: Schon am Montagmorgen trafen sie sich bei herrlichem Wetter auf dem Festgelände zum Frühschoppen, den der Hallgartener Musiker Michael Gerster gestaltete. Bis in den Nachmittag hinein zog sich dieser Frühschoppen bei manchen und ging nahtlos in den letzte Festabend über. Mit „Michael Gerster and Friends“ tanzten die Weinfreunde am Montagabend noch einmal in die Vollmondnacht hinein und erst weit nach Mitternacht klang das Hallgartener Winzerfest aus.

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Dem Opernsänger Peter Parsch zum Gedenken
5 Wochen 6 Tage
Kathrin Palmen spielt jetzt im Hauptorchester
7 Wochen 1 Tag
Doro rockt – Rüdesheim schwitzt
24 Wochen 2 Tage
„Bunter Rheingau statt braune Suppe“
34 Wochen 17 Stunden
Galakonzert im Kiedricher Bürgerhaus
38 Wochen 1 Tag


X