Ein Weihnachtsmarkt der Hilfe gibt
Stände im idyllisch gelegenen Pfarrgarten

Feinster Honig aus eigener Herstellung und Kerzen aus Bienenwachs waren im Angebot.

Assmannshausen. (av) – In diesem Jahr war der idyllisch gelegene Pfarrgarten, zwischen der Kirche Hl. Kreuz und dem Pfarrhaus gelegen, Stätte des Assmannshäuser Weihnachtsmarktes. Hier traf man an zwei Tagen auf Stände, die neben Glühwein, Kaffee und Kuchen sowie gegrillter Wurst auch weihnachtliche Accessoires, Honig und Kerzen und alles für unsere Vierbeiner anboten. Das Hilfswerk „Die Arche“ machte auf sich aufmerksam und gab Kindern die Möglichkeit, zu Papier und Buntstiften zu greifen.

Besonders während der Abendstunden bot sich angesichts der vielen Lichter im Pfarrgarten ein schönes weihnachtliches Bild.

Weitere Höhepunkte waren die große Tombola und die Versteigerung eines geschmückten Weihnachtsbaumes. Die Erlöse von Tombola und Versteigerung sind für gute Zwecke innerhalb der Gemeinde bestimmt. So durften sich am Ende des zweiten Tages der Club der Carnevalfreunde und der Turnverein für ihre Jugendarbeit über je 500 Euro freuen. Weitere 500 Euro wurden für die Sanierung der „Schlimbach Orgel“ in der Pfarrkirche gespendet. Die Orgel des Orgelbaumeisters Martin Joseph Schlimbach aus dem Jahre 1883 gilt als noch einzige bespielbare Schlimbach Orgel im gesamten Bistum Limburg und genießt vonseiten der hessischen Denkmalpflege besonderen Schutz. Eine Stellwand zum Projekt informiert in der Pfarrkirche.

Rege Beteiligung erfuhr die Versteigerung des geschmückten Weihnachtsbaumes, am Ende erbrachte sie einen Erlös von 580 Euro, die in die Spenden einflossen. 280 Euro kamen der „Die Arche“ zugute. In der Arche erleben Kinder Wertschätzung und Vertrauen – unabhängig von ihrem sozialen Hintergrund. Sie bietet Kindern vielfältige Möglichkeiten zur sinnvollen Freizeitgestaltung. In offenen Angeboten können Kinder Räume und Außengelände der bundesweiten Einrichtungen nutzen. Spiel- und Sportgeräte ermöglichen ihnen, sich allein, mit Freunden oder Mitarbeitern spielerisch zu beschäftigen, ihren Bewegungsdrang auszuleben und jede Menge Spaß und Spannung zu erleben. Flüchtlingskindern hilft „Die Arche“, sich in ihrer neuen Alltagswelt zu Recht zu finden und ihnen die Unterstützung zu bieten, die sie bei der Bewältigung ihrer ganz persönlichen Hindernisse benötigen. Ein Weihnachtsmarkt der Hilfe gibt. Dafür engagieren sich zahlreiche Frauen und Männer, um zum Gelingen des vorweihnachtlichen Wochenendes beizutragen.

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Dem Opernsänger Peter Parsch zum Gedenken
6 Wochen 22 Stunden
Kathrin Palmen spielt jetzt im Hauptorchester
7 Wochen 3 Tage
Doro rockt – Rüdesheim schwitzt
24 Wochen 4 Tage
„Bunter Rheingau statt braune Suppe“
34 Wochen 2 Tage
Galakonzert im Kiedricher Bürgerhaus
38 Wochen 3 Tage


X