Buchtipp
Annäherung an die Philospohie

Thomas Vašek: Philosophie! Die 101 wichtigsten Fragen, Theiss Verlag – WBG, 2017, 288 Seiten, Preis: 24,95 Euro, ISBN: 978–3–8062–3631–6.

Rheingau. (mg) – „Ich denke, als bin ich“ – dieser grundlegende Satz der Philosophie begegnet dem Leser natürlich auch in dem interessanten Buch von Thomas Vašek in dem er sich mit den 101 wichtigsten Fragen der Philosophie beschäftigt. Die Frage nach Erkenntnis und deren Grenzen, nach der eigenen Existenz, nach Prinzipien des Seins und der Möglichkeit diese zu beurteilen, begleiten den Menschen und sind für die Philosophie spätestens seit der Antike ein prägendes Element.

 

Der Autor zeigt in seinem Buch aber, dass Philosophie nur etwas für Fortgeschrittene ist und es dafür sogar praktische Nutzanwendung gibt, ohne dabei an Tiefgang zu verlieren.

Thomas Vašek nähert sich durchaus über den Alltag der Erkenntnistheorie ohne belehrend zu sein, doch mit dem Willen, den Leser die verschiedenen Aspekte von Gelehrten und Philospohen an die Hand zu geben, um selbst daraus Schlüsse für sich ziehen zu können.

Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die wichtigsten Begriffe der „Mutter aller Wissenschaften“ leicht, kompakt und dabei äußerst unterhaltsam mit aktuellen Beispielen zu erklären. Das Buch erschien im September im Theiss Verlag.

Wer bin ich? Was ist der Sinn des Lebens? Was ist ein guter Mensch? All diese grundsätzlichen und altbekannten Fragen begegnen jedem Menschen fast täglich. Die Antworten, die man auf diese Fragen sucht, findet sich meist in der Philosophie und doch sind diese dort nicht immer leicht zugänglich.

Thomas Vašek eröffnet dem Leser verschiedene philosophische Perspektive zu zentralen Lebensfragen und regt dabei zum Nachdenken an, wie philosophische Fragen auf den Alltag heruntergebrochen werden können.

Der Begriff von „Heimat“ wird anhand der Flüchtlingskrise in Europa erläutert. Die Frage nach der eigenen Privatsphäre wird in Hinblick auf die NSA-Affäre und die Allgegenwärtigkeit von Facebook untersucht. Die Frage nach Gerechtigkeit, und ob jeder das bekommt, was er verdient, wird anhand von Obdachlosigkeit und Klassenunterschieden erfragt. Aber auch allgemeine und doch brandaktuelle Themen wie die Natur, ihre Verletzlichkeit und ob der Mensch in der Verantwortung steht, sie zu schützen, werden ergründet.

Vašek durchleuchtet die unterschiedlichen Thematiken in Hinblick auf ihre Aktualität und benutzt zur Erklärung Beispiele aus dem aktuellen Zeitgeschehen, weshalb sich sein Buch hervorragend als Einstieg in philosophische Fragen eignet. Er stützt seine Erklärungen auf Thesen von Aristoteles, Platon oder Schopenhauer und bleibt dabei immer verständlich und geradlinig. Zahlreiche Abbildungen und Zitate von bekannten Philosophen vervollständigen das Lesevergnügen. Kurzbiographien der wichtigsten philosophischen Vertreter ergänzen den Band am Ende des Buches.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Doro rockt – Rüdesheim schwitzt
15 Wochen 6 Tage
„Bunter Rheingau statt braune Suppe“
25 Wochen 4 Tage
Galakonzert im Kiedricher Bürgerhaus
29 Wochen 5 Tage
Bei 4,91 Promille kam die Wende
31 Wochen 9 Stunden
Den traurigen Winter verkürzen
35 Wochen 6 Stunden


X