Wandfarbe von Mutter Erde
Die legendäre Sumpfkalkfarbe von Kreidezeit

Bild: kreidezeit.de

 

Rheingau. (mg) – Kalk ist seit über 14.000 Jahren als Baustoff und Anstrichmittel bekannt und bewährt. Die Umweltfreundlichkeit und die positive Auswirkung auf das Wohnraumklima haben Kalk heute wieder besonders interessant gemacht.

Sumpfkalk ist auf natürliche Weise wasserfest, antistatisch, hochgradig diffusionsoffen, schimmelhemmend und emissionsfrei. Die nach optimierten historischen Rezepturen hergestellte Sumpfkalkfarbe der Naturfarben-Ideenschmiede Kreidezeit wird ausschließlich aus hochwertigen Rohstoffen hergestellt. Weder Titanoxid noch die üblichen synthetischen Bindemittelzusätze kommen zum Einsatz. Die Inhaltsstoffe dieser Sumpfkalkfarbe sind voll deklariert. Sie wurde von Öko-Test mit „sehr gut“ bewertet.
Diese Wandfarbe ist vielseitig für den gesamten Innenbereich einsetzbar. Sie zeichnet sich durch ein für Kalkfarben enormes Binde- und Haftvermögen aus. Das besondere Herstellungsverfahren und die spezielle Rezeptur ergeben harte und spritzwasserfeste Oberflächen. Diese echte Sumpfkalkfarbe hat ein hohes Reflexionsvermögen, was den legendären klassischen Kalklüstereffekt mit semitransparenter Optik bewirkt. Dadurch ist die Sumpfkalkfarbe auch der ideale Untergrund für Wandlasuren. Die verarbeitungsfertige Sumpfkalkfarbe gibt es in zwei Varianten: als glatte Sumpfkalkfarbe, matt, natürlich weiß und als Sumpfkalkfarbe gefüllt mit feinem Streichputz-Charakter durch reinen Marmorsand. Dadurch werden leichte Strukturunterschiede ausgeglichen. Poren und kleinere Risse können zugeschlämmt werden. Sumpfkalkfarbe deckt in zwei Anstrichen, ist leicht anzuwenden und kann mit Naturpigmenten vielfältig abgetönt werden. So entstehen Oberflächen mit dezenter Leuchtkraft und eindrucksvoller Tiefenwirkung. Echte Sumpfkalkfarbe ist emissionsfrei und geruchlos, deshalb auch für Allergiker optimal geeignet, die Farbreste sind kompostierbar.o
 

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Dem Opernsänger Peter Parsch zum Gedenken
2 Wochen 4 Tage
Kathrin Palmen spielt jetzt im Hauptorchester
4 Wochen 1 Stunde
Doro rockt – Rüdesheim schwitzt
21 Wochen 23 Stunden
„Bunter Rheingau statt braune Suppe“
30 Wochen 6 Tage
Galakonzert im Kiedricher Bürgerhaus
35 Wochen 6 Stunden


X