Online-Seminarreihe "Solar"

PV vereinbar mit Gründach und Denkmalschutz

Am 15. Mai von 18 bis 19.30 Uhr bietet die Gemeindeverwaltung Budenheim einen kostenfreien Online-Vortrag zum Thema „Besonderheiten bei der Kombination von PV mit Dachbegrünung oder Denkmalschutz“.

Im Kampf gegen den Klimawandel leisten Gründächer einen positiven Beitrag, indem sie die Biodiversität erhöhen, das Mikroklima verbessern und das Gebäude dämmen. Viele wissen nicht, dass diese positiven Effekten sich in Kombination mit einer Solaranlage sogar noch vergrößern lassen. Denn die Pflanzen kühlen die PV-Module und erhöhen damit den Wirkungsgrad der PV-Anlage. Bei Eigentümern von denkmalgeschützten Gebäuden herrschen viele Unsicherheiten im Bezug auf die mögliche Installation von Photovoltaikanlagen auf Ihren Dächern. Allerdings gibt es in diesem Bereich aktuell einige Änderungen, und auch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz sieht den Denkmalschutz nicht im Widerspruch zum Klimaschutz, denn die Installation von PV-Anlagen ist bei Schutz der Originalbausubstanz und Reversibilität der Installation häufig möglich. Der Themenbereich PV und Dachgrün beinhaltet die technischen Grundlagen der Dachbegrünung, Synergieeffekte eines Solar-Gründachs, Handlungsempfehlungen für die Projektumsetzung sowie Vorstellung von Fördermöglichkeiten. Der Themenkomplex PV und Denkmalschutz adressiert thematisch die gesetzlichen Grundlagen für denkmalgeschützte Gebäude, technischen Möglichkeiten der PV-Installation, Gegenüberstellung von konventionelle Aufdachanlagen zu Indachanlagen mit farbigen Solarmodulen oder Solardachziegeln, Projektumsetzung und Vorstellung von Fördermöglichkeiten.

Der Link zur Anmeldung ist unter www.klimaschutz-budenheim.de zu finden. Nach der Anmeldung über die VHS wird vor Kursbeginn der Zugangslink an die hinterlegte E-Mail-Adresse versendet. Zur Teilnahme von zu Hause aus wird ein digitales Endgerät mit Internetzugang und Lautsprecher benötigt.



X