Liebe und Rücksicht über 60 Jahre

Liebe und Rücksicht über 60 Jahre
Margot und Horst Weber feierten ihre „Diamantene Hochzeit“

Erbach. (ak) – „Dir liebe Margot möchte ich ganz herzlich danken für die langen Jahre, die wir zusammen verbringen durften. Dafür danke ich auch aus ganzem Herzen unserem Herrgott, der uns vor fast 64 Jahren zusammengebracht hat. Ich kann auch mit Überzeugung sagen, dass wir fast nur gute Zeiten erlebt haben. Ich denke, dass wir uns auch an den berühmten Paulusspruch gehalten haben: Der eine trage des anderen Last. Natürlich waren wir uns nicht in allen Dingen einig. So etwas kommt sicher in allen Familien vor.

Dir liebe Margot möchte ich hier und heute aus ehrlichem Herzen sagen: Ich liebe Dich,“ so Horst Weber in der Johanneskirche anlässlich des Dankgottesdienstes zum 60. Hochzeitstag und er ergänzte: „Wenn man so ein hohes Alter wie wir beide erreicht hat, ist es auch sehr wichtig, dass man das Wort „Rücksicht“ ganz großschreibt.“

Kennengelernt hat sich das Ehepaar an einem Pfingstmontag vor 64 Jahren auf einer Zugfahrt von Kassel nach Homberg, wo beide zu Hause waren. Margot Struppert war damals gerade 15 Jahre alt und absolvierte eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin. Horst Weber war 19 und arbeitete noch in seinem ursprünglich erlernten Beruf als Konditor und Patissier. Auch seine Eltern Heinrich und Margarete Weber gingen diesem Beruf nach und hatten eine Bäckerei und Konditorei in Homberg.

Der Plan in der elterlichen Konditorei ein Café aufzumachen scheiterte am Vermieter und so entschloss sich Horst Weber 1956 Polizist zu werden.

Im Jahr 1959 wurde er nach Eltville abgeordnet und entschied gemeinsam mit seiner Ehefrau Margot, die er am 14. Mai 1959 geheiratet hatte, ganz in Eltville zu bleiben.

Durch eine berufliche Veränderung wurde Weber Dienstgruppenleiter und musste so keinen Schichtdienst mehr verrichten. Das ermöglicht ihm nun einer politischen Tätigkeit nachzugehen und er trat 1974 in die CDU ein. Er wurde auch direkt als Stadtverordneter gewählt, gehörte viele Jahre dem Magistrat an und war ehrenamtlicher Erster Stadtrat. Er vertrat den Bürgermeister unter anderem im Vorstand des Wasserverbandes Oberer Rheingau, in der Sportplatzkommission und im Forstausschuss. Für sein umfangreiches Engagement wurde ihm viele Ehren zuteil. So wurde er beispielsweise mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet und bekam den Bundesverdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Auch in etlichen Vereinen war er aktives Mitglied, so im Gesangsverein Liederkranz Eltville, beim Eltviller Karnevalverein „ECV“ und bei der Internationalen Police Assoziation Deutschland „IPA“.

Seine Ehefrau Margot widmete sich nach dem Umzug nach Eltville der Erziehung ihres Sohnes Jörg und arbeitete später beim Eltviller Farben-König.

Horst Weber war auch in der evangelischen Kirchengemeinde aktiv, lange Jahre als Vertreter und dann selbst als Vorsitzender des Kirchenvorstandes der evangelischen Kirchengemeinde Eltville-Erbach-Kiedrich.

„Heute genau vor 39 Jahren und 20 Tagen habe ich das erste Mal hier in der Johanneskirche eine Rede gehalten und ich freue mich sehr, dass ich heute noch einmal diese Gelegenheit bekomme, es ist bestimmt das letzte Mal“, räumte Horst Weber ein und erinnerte sich an die 15 Pfarrer, die er in den vergangenen 60 Jahren erlebt hat: „Drei davon haben Spuren hinterlassen.“

Ihre Diamantene Hochzeit feierten Margot und Horst Weber nach dem Dankgottesdienst im evangelischen Gemeindehaus mit ihren Verwandten und Freunden.

Eine besondere Überraschung hatte ihr Sohn Jörg. Er hatte die Gastleute aus dem Stubaital in Österreich, bei dem seine Eltern über 30 Mal ihren Urlaub verbracht hatten, eingeladen und seine Eltern mit diesen Gästen sehr erfreut.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Musik aus der Zeit des Hattenheimer Geigerkönigs
26 Wochen 5 Tage
Fachwerkhaus beschädigt
30 Wochen 3 Tage
Betrieb im Kindergarten Ranselberg geht weiter
49 Wochen 5 Tage
60 Menschen verlieren ihren Job
1 Jahr 18 Wochen
Dem Opernsänger Peter Parsch zum Gedenken
1 Jahr 28 Wochen


X