„Wo bist du hin, du stolzes, schönes Land?“
Aeham Ahmad gab ein berührendes Konzert in der Burg Crass / Lesung mit Andreas Lukas

Eltville. (chk) – Das Bild ging um die Welt: Aeham Ahmad sitzt inmitten der Trümmer in Yarmouk, spielt Klavier und singt. Yarmouk ist ein Stadtviertel in Damaskus, in dem überwiegend Flüchtlinge aus Palästina und deren Nachfahren wohnen, wie auch Aeham Ahmad einer ist. Inzwischen ist er in Europa berühmt geworden und nach der Corona-Auszeit spielte er am vergangenen Wochenende am Flügel in der Burg Crass Winelounge für ein Publikum, das sich von seiner Musik und seiner charismatischen Ausstrahlung begeistert zeigte. Begleitet wurde das Konzert mit einer Lesung von Andreas Lukas, der mit ihm das Buch „Taxi Damaskus“ geschrieben hat.

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Krisenstab verschärft Maßnahmen zur Eindämmung …
6 Tage 10 Stunden
Oskar auf der Burg Rheinstein
39 Wochen 2 Tage
100 Prozent Öko-Strom für E-Stromer
43 Wochen 5 Tage
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
1 Jahr 13 Wochen
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
1 Jahr 14 Wochen


X