Meist parteiübergreifende Entscheidungen

Markus Post wurde als Ortsvorsteher wiedergewählt / Matheo Pochert ist Stellvertreter

Der Ortsbeirat der Kernstadt (von links): Lilly Witte, Steffen Jonas, Matheo Pochert, Dirk Masurat, Markus Post, Michael Reuter, Alexandra Oberthür, Torsten Reil. (Henry Eschborn fehlt auf dem Foto.)

Die Kernstadt hatte schon vorher einen relativ jungen Ortsbeirat und nach der Kommunalwahl hat sich das neunköpfige Gremium noch weiter verjüngt. Fünf Sitze entfallen auf die CDU: Markus Post, Michael Reuter, Lilly Witte, mit 21 Jahren das jüngste Mitglied, Steffen Jonas und Henry Eschborn, der für die Sitzung entschuldigt war. Vermutlich aus einem sehr glücklichen Grund – hat er doch am Tag zuvor geheiratet. Die Grünen sind mit Thorsten Reil und Dr. Alexandra Oberthür vertreten. Vertreter der SPD ist Dirk Masurat und für die BLL ist Matheo Pochert in den Ortsbeirat gewählt worden.

Da Henry Eschborn fehlte, wurde mit acht Stimmen gewählt und die volle Stimmenzahl entfiel auf Markus Post, der damit in die zweite Amtszeit geht. Matheo Pochert wurde mit fünf Stimmen zum stellvertretenden Ortsvorsteher gewählt, während drei Stimmen auf Alexandra Oberthür entfielen, die ebenfalls vorgeschlagen war. In Abwesenheit und mit seinem Einverständnis zum Schriftführer gewählt wurde Henry Eschborn; Lilly Witte wurde als stellvertretende Schriftführerin gewählt – beide einstimmig.

„Die Zusammenarbeit im Eltviller Ortsbeirat verläuft so harmonisch, dass keine Parteizugehörigkeit feststellbar ist“, betonte Bürgermeister Patrick Kunkel, der mit dem Ersten Stadtrat Hans-Walter Pnischeck an der Sitzung teilnahm und Linda Kreckel verabschiedete, die sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatte. Sie hinterlässt als noch nicht ganz vollendetes Projekt die Aktion „Aus Grau wird Bunt“, für das sie sich im Ortsbeirat in Zusammenarbeitet mit dem Kinder- und Jugendbeirat (KJB) eingesetzt hatte. Noch zwei Verteilerkästen in der Kernstadt sind zu bemalen und Lilly Witte, die außerdem noch KJB-Vorsitzende ist, versprach, sich um das Projekt zu kümmern.

Ortsvorsteher Markus Post zeigte sich zufrieden mit der Zusammenarbeit mit der Stadt. „Frau Schüller ist unser Bindeglied und kümmert sich um unsere Anliegen“, betonte er. „Wir werden zu allen Themen gehört und unsere Hinweise werden aufgenommen.“ Wohnen und Verkehr seien wichtige Themen, die immer wieder im Ortsbeirat diskutiert würden. „Aber die Entscheidungen werden meist parteiübergreifend getragen“, sagt Post, der dem Ortsbeirat seit zehn Jahren angehört.

Weitere Artikelbilder:

Neueste Kommentare

"Das Lied ist noch wichtiger als vor einem …
4 Tage 21 Stunden
Schöne Sommertage am Rhein
25 Wochen 2 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
25 Wochen 4 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
25 Wochen 6 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
26 Wochen 18 Stunden


X