Rheingauer Autor stellt den „Nölefanten“ vor

Guntram Althoff ist Autor eines Kinderbuchs / Illustrationen von Wiesbadener Kindern

Guntram Althoff ist Autor des Kinderbuches „Der Nölefant“, zu dem Schulkinder aus Wiesbaden-Biebrich die Bilder gemalt haben.

Es war einmal ein kleiner Elefant in einem Land namens „Biebrien“, der auf jede Frage mit „Nö“ antwortete, was dazu führte, dass ihn alle nur noch „Nölefant“ nannten. So beschreibt Guntram Althoff seinen „Protagonisten“ in einem Kinderbuch, das er als Autor geschrieben und mit Bildern von Kindern der Goetheschule in Wiesbaden-Biebrich veröffentlicht hat. Dort arbeitet er seit drei Jahren als Sozialpädagoge; seit einer Fortbildung zum Lesepaten vor vielen Jahren ist ihm die Leseförderung besonders wichtig.

„Als es im Frühjahr 2020 in ganz Deutschland wegen der Corona-Pandemie einen Lockdown gab, haben wir auch an unserer Schule einige Monate auf digitalen Fernunterricht umgestellt“, berichtet Guntram Althoff. Die Arbeit am „Nölefanten“ sei nur ein kleiner Teil der Aktivitäten gewesen, die dazu dienten, einen intensiven Kontakt zu den Kindern zu halten. Kleine Videos, Bilder und Texte ließ er über die Klassenleitungen verschicken, um die Schülerinnen und Schüler anzuregen, beim weiteren Verlauf der Geschichte zu „helfen“.

Das Erzählen und Malen ging sozusagen Hand in Hand. Zum Leben erweckt wird der Nölefant nicht nur durch die Erzählung, sondern auch durch die vielfältigen Bilder der Kinder, die gemeinsam mit dem Autor die Geschichte zu einem glücklichen Ende führen, denn der kleine Nölefant hatte trotzig seine Familie verlassen, die eigentlich immer nett zu ihm war. Seine Reise führt ihn beispielsweise mit dem Schiff, mit der „Thermine“-Gästebahn und zu Fuß zu Burgruinen, ins Opelbad und auf den Neroberg, was dazu anregt, Wiesbaden kennenzulernen. Das alles erzählt Guntram Althoff in unterhaltsamer und kindgerechter Sprache zum Selberlesen oder Vorlesen.

Das Buch, das dank Sponsoren, Mitstreiterinnen und Mitstreitern als ansprechendes Bilderbuch mit 32 Seiten und viel Text im Eigenverlag der Goetheschule erschienen ist, kann in der Biebricher Buchhandlung Pristaff für 14 Euro erworben werden.



X