Soziales Füreinander und persönliche Balance
Zum internationalen Frauenfrühstück gab es Rosen, Tee und Kaffee aus fairem Handel

Eltville. (chk) – „Sie alle sind Frauen, die mitten im Leben stehen, in unterschiedlichen Lebensphasen und mit verschiedensten entscheidenden persönlichen Erfahrungen“, wandte sich Daniela Dust, Leiterin des Mehrgenerationenhauses, an die Gäste, die am Weltfrauentag die Einladung zum internationalen Frühstück angenommen hatten. „Sie meistern viele Anforderungen – Sie erziehen und entscheiden, Sie arbeiten und umsorgen, Sie verdienen und pflegen, und oft tun Sie alle diese Dinge gleichzeitig.“

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Musik aus der Zeit des Hattenheimer Geigerkönigs
27 Wochen 3 Tage
Fachwerkhaus beschädigt
31 Wochen 1 Tag
Betrieb im Kindergarten Ranselberg geht weiter
50 Wochen 3 Tage
60 Menschen verlieren ihren Job
1 Jahr 19 Wochen
Dem Opernsänger Peter Parsch zum Gedenken
1 Jahr 28 Wochen


X