„Stets auf der Suche nach möglichen Lösungen“
Anwohner der Martinsthaler Hauptstraße waren nicht zufrieden mit der Antwort des Bürgermeisters

Martinsthal. (chk) – Die enorme Verkehrsbelastung in der engen Martinsthaler Hauptstraße war bereits Thema im Rheingau Echo vom 3. September. Martina Bardenhewer hatte, auch im Namen weiterer Anwohner, am 20. August in einem offenen Brief an Bürgermeister Patrick Kunkel verkehrsberuhigende Maßnahmen für die Hauptstraße beantragt. Die schriftliche Antwort des Bürgermeisters vom 31. August stellt die Anwohner keineswegs zufrieden, weil darin im Wesentlichen auf Ergebnisse aus den Jahren 2014 und 2017 zurückgegriffen wurde. Deshalb wurde am 28. September Widerspruch gegen den Bescheid eingelegt.

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Schöne Sommertage am Rhein
10 Wochen 6 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
11 Wochen 1 Tag
Schöne Sommertage am Rhein
11 Wochen 2 Tage
Krisenstab verschärft Maßnahmen zur Eindämmung …
13 Wochen 3 Tage
Oskar auf der Burg Rheinstein
51 Wochen 6 Tage


X