Erstes Mal im neuen Gerätehaus gefeiert

Erstes Mal im neuen Gerätehaus gefeiert
Tag der offenen Tür der Feuerwehr Stephanshausen mit Jubiläums-Übung zum 40-jährigen Bestehen der Jugendwehr

Treue und verdiente Mitglieder und Feuerwehrleute wurden geehrt.

Stephanshausen. (sf) – Was lange währt, wird endlich gut: Seit Ende Januar sind die Floriansjünger der Freiwilligen Feuerwehr Stephanshausen in ihr umgebautes Gerätehaus umgezogen und nicht nur der Praxistest zeigt, dass diese Maßnahme nach langem Warten erfolgreich war. Jetzt wurde auch erstmals der Tag der offenen Tür in den neuen Räumlichkeiten gefeiert und das mit großem Erfolg.

Nicht nur Gäste aus dem Ort waren erschienen, auch Ehrengäste wie Bürgermeister Christian Aßmann, die erste Stadträtin Spring, Ortsvorsteher Rudolf Spring und Freunde aus den Rheingauer Wehren gaben sich die Ehre. „Jetzt haben wir ein Feuerwehrhaus, mit dem wir alle zufrieden sein können: Vernünftige Fahrzeughalle, getrennte Umkleiden und Duschräume für Männer und Frauen, Schulungsraum, Jugendraum und Büro“, fasste Wehrführer Frank Fuchs es zusammen und erinnerte an viele Hürden, die man hatte nehmen müssen.

Die Feierstunde bot auch den richtigen Rahmen für die Ehrung verdienter, treuer und engagierter Feuerwehrleute. Für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurde Dominik Stettler geehrt, für 40 Jahre Mitgliedschaft die aktiven Feuerwehrleute Engelbert Biedermann, Holger Christ, Wolfgang Christ, Olaf Harras und Friedrich Reingardt, Hubertus Körber, Bruno Korn, Hans Peter Meckel und Walter Wallenstein, die vor 40 Jahren die Jugendfeuerwehr mit gründeten und Stefan Eng und Werner Rittmeyer für 40 Jahre Mitgliedschaft. Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Wolfgang Engelmann, Hubertus Hofmann, Günter Körber, Hermann Josef Mayer und Willi Zentner zu Ehrenmitgliedern ernannt. Für 60 Jahre Mitgliedschaft gab es eine Auszeichnung für Alfred Stable und für 70 Jahre für Simon Meckel.

Und es gab noch mehr zu feiern an diesem Tag, denn die Jugendfeuerwehr Stephanshausen feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen und nachdem es jetzt einen eigenen Jugendraum gibt, hoffen die Jugendwarte Jens Rodenbach und Matthias Meckel, dass bald noch mehr Jugendliche zu den zur Zeit vier Mitgliedern hinzukommen. Denn die Jugendwehr bietet viel mehr als theoretische Unterrichtsstunden und praktische Übungen. Dazu gehören Spieleabende und auch mal ein Ausflug.

Das stolze Jubiläum feierte die Jugendwehr nicht nur mit einem eigenen Spielefest für die Kinder beim Tag der offenen Tür, es gab auch eine Schauübung. Dafür hatten die vier Jugendlichen ein kleines Haus aus Pappe gebastelt, das am Nachmittag entzündet wurde und dann fachmännisch von der Jugendwehr gelöscht wurde. Dafür gab es nicht nur Beifall von den begeisterten Gästen, auch über eine Geburtstagsspende durften sich die Jugendlichen freuen: Die Vorsitzendes des Verkehrs- und Verschönerungsvereines, Rita Boos, übergab als Dankeschön für die Unterstützung beim Einweihungsfest des neuen Platzes „Am alten Dorfweiher“ einen Scheck über 100 Euro für die Jugendwehr.

Natürlich stand bei der Stephanshäuser Wehr an diesem Tag auch das gesellige Beisammensein im Mittelpunkt. Zum Frühschoppen spielten Gerald Neubauer und Klaus Assmann auf und sorgten für beste Festlaune. Mit der Unterhaltungsmusik dehnte man angesichts der guten Küche der Feuerwehrleute den Frühschoppen dann auch gerne bis in den Nachmittag hinein aus und ließ sich nach der Schauübung der Jugendwehr auch gerne zu Kaffee und selbstgebackenem Kuchen einladen. Auch die Kinder hatten riesigen Spaß bei den Wasserspielen, die angesichts der sommerlichen Temperaturen für Abkühlung sorgten und so feierte man bis in den Abend hinein im neuen Gerätehaus der Feuerwehr.

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Betrieb im Kindergarten Ranselberg geht weiter
19 Wochen 1 Stunde
60 Menschen verlieren ihren Job
40 Wochen 9 Stunden
Dem Opernsänger Peter Parsch zum Gedenken
49 Wochen 4 Tage
Kathrin Palmen spielt jetzt im Hauptorchester
50 Wochen 6 Tage
Doro rockt – Rüdesheim schwitzt
1 Jahr 15 Wochen


X