Haushalt unter vielen Vorbehalten
Positiver Abschluss allenfalls nahe der schwarzen Null

Geisenheim. (mg) – Bürgermeister Christian Aßmann hat einen Haushaltsentwurf vorgelegt, der in seinen Augen nicht viel Spielraum auf der Aufwandsseite lasse, ohne einen Vorschlag zur Gegenfinanzierung zu unterbreiten. Denn bei einem Gesamtvolumen von rund 26,3 Millionen Euro blieben am Ende allenfalls rund 150.000 Euro übrig.

Aber auch wenn man sich nahe der schwarzen Null bewege, schwebe das Damoklesschwert der Corona-Pandemie über allem. So berge der Haushaltsplan einige Unsicherheiten. Daher habe er auch vorgeschlagen gerade im Hinblick auf die zu erwartende Gewerbesteuereinnahmen eher konservativ zu planen und einen mindestens zehnprozentigen Rückgang einzukalkulieren.

Sein Zahlenwerk erläuterte Aßmann den Stadtverordneten in einer Powerpoint Präsentation. Dabei erläuterte er auch, dass die Stadt im Hinblick auf die Hessenkasse einen Schwerpunkt in der Liquiditätsplanung sieht.

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Schöne Sommertage am Rhein
3 Wochen 1 Tag
Schöne Sommertage am Rhein
3 Wochen 3 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
3 Wochen 4 Tage
Krisenstab verschärft Maßnahmen zur Eindämmung …
5 Wochen 5 Tage
Oskar auf der Burg Rheinstein
44 Wochen 1 Tag


X