Man fürchtete, man würd' ertrinken
Nach nassem Start ein großer Erfolg: Hoffest in der Waas'schen Fabrik

Geisenheim. (sm) – Einen schlechten Start hatte es, das diesjährige große Hoffest der Waas'schen Fabrik. Am Morgen prasselte heftiger Regen auf's Hofpflaster, der Himmel sah aus, als würde er den Duschhahn den ganzen Sonntag über offen lassen. „Das Kasperletheater, das schon ganz früh mit zwei Autos ankam, haben wir schweren Herzens wieder weggeschickt“, sagte Fabrik-Besitzerin Andrea Nusser. Die vielen im Hof vorgesehenen Musikdarbietungen drohten ins Wasser zu fallen.

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Ein beharrlicher Forscher der Regionalgeschichte
6 Wochen 4 Tage
"Das Lied ist noch wichtiger als vor einem …
7 Wochen 2 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
31 Wochen 6 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
32 Wochen 2 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
32 Wochen 4 Tage


X