Nisi dominus und Stabat mater
Kammermusikkonzert mit Altistin Anne Greiling im Rheingauer Dom

Geisenheim. (sf) – „Schaut die Mutter voller Schmerzen, wie sie mit zerrissenem Herzen unterm Kreuz des Sohnes steht“, das eindrucksvolle „Stabat Mater“, das Antonio Vivaldi 1727 in seiner Zeit als Kaplan und Geigenlehrer am Ospedale della Pieta Venedig komponierte, berührte am vergangenen Sonntag die zahlreichen Besucher im Rheingauer Dom tief. Die einfühlsame Altistin Anne Greiling sang dieses berühmte Lied für die Konzertgäste und verstand es prächtig, mit ihrer wundervollen Stimme das Leid der Mutter Jesu Christi wieder zu geben.

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Oskar auf der Burg Rheinstein
17 Wochen 5 Tage
100 Prozent Öko-Strom für E-Stromer
22 Wochen 1 Tag
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
43 Wochen 6 Tage
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
44 Wochen 4 Tage
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
45 Wochen 1 Tag


X