Von den Schmuckstücken blieben nur Rauch und Asche
Nach dem Einsammeln durch die Feuerwehr wurden die Christbäume verbrannt

Kiedrich. (mh) – Nachdem die Bevölkerung öffentlich gebeten worden war, ihre ausgedienten Christbäume zu entschmücken und vor ihre Haustüren zu stellen, wurden diese im Verlaufe des vergangenen Samstags von Mitgliedern der Einsatzabteilung abgeholt und zum Parkplatz hinter dem Sportlerheim gebracht. Dabei waren 21 Feuerwehrleute und zwei Mitarbeiter der Gemeinde mit insgesamt vier Fahrzeugen im Einsatz. Die Aktion stand unter der Leitung von Bürgermeister Winfried Steinmacher, Erster Vorsitzender des Feuerwehrvereins, und seines Stellvertreters Thorsten Hopp.

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Oskar auf der Burg Rheinstein
8 Wochen 6 Tage
100 Prozent Öko-Strom für E-Stromer
13 Wochen 2 Tage
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
35 Wochen 1 Tag
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
35 Wochen 5 Tage
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
36 Wochen 2 Tage


X