Feierliche Aufnahme

Feierliche Aufnahme
Hotel im Schulhaus gehört jetzt zu Freistaat Flaschenhals Initiative

Gemeinsam hießen die Mitglieder der Freistaat Flaschenhals Initiative und Bürgermeister Jürgen Helbing Susanne Röntgen-Müsel und das Hotel im Schulhaus als Mitglied willkommen.

Lorch. (sw) – „Wir freuen uns einen Hotelbetrieb mit so viel Eigeninitiative als neues Mitglied in die Freistaat Flaschenhals Initiative (FFI) aufnehmen zu können“, so hieß Peter Josef Bahles Susanne Röntgen-Müsel in den Reihen der Winzer und Gastronomen der Initiative willkommen. Als achtes Mitglied gehört nun auch das Hotel im Schulhaus zu der illustren Gruppe, die es sich bei ihrer Gründung 1994 zum Ziel gesetzt hatte an die Begründung des „Freistaats“ zu erinnern und seine Geschichte gepaart mit Wein aus den Orten des Flaschenhalses in die Welt zu tragen.

 

Dass das Hotel Mitglied werden würde, wusste Susanne Röntgen-Müsel bereits, als sie einen Teil der anderen Mitglieder am Montagabend auf der Terrasse der Hotels begrüßte. Nun stand noch die offizielle Aufnahme auf der Agenda. „Viele unserer Gäste sind an der Geschichte rund um den Freistaat Flaschenhals interessiert. Schon in der Vergangenheit haben wir das Thema deshalb auf verschiedene Arten aufgegriffen“, so Röntgen-Müsel. Gerade im Jubiläumsjahr habe die Initiative noch einmal stark auf sich aufmerksam gemacht und das Engagement der Mitglieder habe sie noch einmal in ihrem Wunsch bestärkt Teil der Initiative zu werden, führte sie weiter aus. „Historisch können auch wir mit unserem Haus, der 1933 eröffneten Schule ein wenig beitragen. Geschichten interessieren und sollen auch weitererzählt werden“, betonte sie, bevor sie mit den Anwesenden mit einem Glas Freistaat Secco anstieß.

Zusammenarbeit und Synergieeffekte

„Wir freuen uns, dass sie mitmachen wollen“, gab Peter Josef Bahles erfreut zurück und vermeldet, dass die Angebote der Initiative besonders stark nachgefragt werden. So sei beispielsweise der Bestand an roten Freistaat-Flaschenhals-Pässen aufgebraucht. Auch die Bücher seien sehr gefragt, gemeinsam habe man sich deshalb entschlossen die Initiative neu aufzustellen. Diesem Vorhaben will man sich besonders im kommenden Winter annehmen. In einer baldigen Sitzung mit allen Winzern und Gastronomen sollen diese Neuerungen diskutiert und geplant werden. „Der Initiative geht es so gut wie nie“, resümiert Bahles. Bürgermeister Jürgen Helbing wünscht sich indessen, dass es mit solch positiven Aussichten zu einer neuen Blüte der Initiative kommt. „Die Stadt hat es verdient, dass wir diese Initiative hegen und pflegen“, betonte er. Und auch Neu-Mitglied Susanne Röntgen-Müsel freut sich über die vielen positiven Aspekte, die die FFI mit sich bringt: „Durch die Kooperation mit anderen Betrieben können wir unseren Gästen mehr bieten und tragen durch spezifische Arrangements dazu bei, dass diese auch anderes entdecken. Es ergeben sich einfach schöne Synergieeffekte, die man gemeinsam nutzen kann.“

Und schon in diesem Jahr steht bereits ein weiteres Highlight für die Freistaat Flaschenhals Initiative auf dem Plan. Am 9. November nämlich wird im Rittersaal des Hilchenhauses der Freistaat Flaschenhals Comic vorgestellt. Der Planung dieser Veranstaltung will man sich jetzt besonders widmen. Auch Vertreter des herausgebenden Carlsen-Verlags, sowie Texter und Zeichner des besonderen Comics wird man an diesem Abend in Lorch begrüßen dürfen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
8 Wochen 2 Tage
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
9 Wochen 2 Stunden
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
9 Wochen 3 Tage
Musik aus der Zeit des Hattenheimer Geigerkönigs
44 Wochen 3 Tage
Fachwerkhaus beschädigt
48 Wochen 1 Tag


X