„Hoch tut Euch auf, Ihr Tore der Welt“

„Hoch tut Euch auf, Ihr Tore der Welt“
Adventskonzert in der Pfarrkirche St. Bonifatius Lorchhausen

Der gastgebende Chor „Cäcilia“ Lorchhausen eröffnete mit zwei Liedern das Konzert in der Pfarrkirche St. Bonifatius.

Lorchhausen. (sw) – Passend zum ersten Advent hatte der Kirchenchor und Gesangverein „Cäcilia“ Lorchhausen zu einem gemeinschaftlichen Adventskonzert eingeladen. Zusammen mit dem Gesangverein Hattenheim und dem Lorcher Chor „Vokal fatal“ hatten die Lorchhäuser Sänger das Konzert unter der Gesamtleitung von Isabella Mischok-Schenk zusammengestellt.

 

Bereits ab 14 Uhr sorgte der gastgebende Verein vor der Kirche für Kaffee und Kuchen, bei denen sich die Besucher sich schon gemütlich auf den musikalischen Nachmittag einstellen konnten. Gegen 15 Uhr hieß dann der erste Vorsitzende des Gesangvereins „Cäcilia“, Hermann Klotz, nach einem ersten Orgelstück von Isabella Mischok-Schenk, alle Anwesenden in der gut gefüllten Kirche willkommen. „Wir sind dem Hattenheimer Chor auch durch die gemeinsame Dirigentin Frau Mischok-Schenk freundschaftlich verbunden und haben auch schon einige gemeinsame Auftritte bestritten“, erklärte er. Auch darüber, dass sich „Vokal fatal“ bereit erklärt hatte an dem Konzert teilzunehmen, freute er sich und dankte allen Beteiligten.

Nachdem Klotz schließlich noch Bürgermeister Jürgen Helbing, Ortsvorsteher Thomas Schott und Pfarrgemeinderatsmitglied Anette Spitzbart begrüßt hatte, startete zunächst „Cäcilia“ Lorchhausen mit Gastdirigenten Bernd Joachim Schenk in die ersten beiden Lieder des Tages. Auch der GV Hattenheim präsentierte im Anschluss mit „Heiliger Advent“ und „Hört der Engel Lied erklingen“ traditionelle weihnachtliche Stücke. Etwas internationaler wurde es dann mit dem ersten Auftritt von „Vokal fatal“ unter der Leitung von Klaus Steiner. Neben „Maria durch ein Dornwald ging“, sang der 13-köpfige Chor das englische „Evening rise“ und überraschte außerdem mit dem schwedischen Titel „Tystnaden“. Dabei schaffte der junge Chor es durch seine besondere Gestaltung und guten Stimmen mit den größeren Chören locker mitzuhalten und begeisterte die Konzertbesucher.

Neben den Vorträgen der einzelnen Chöre und Orgelspielen von Isabella Mischok-Schenk hatte man das Programm noch durch einige Lesungen ergänzt. So trugen Elfriede Schumak, Nadine Staudt und Hans-Ludwig Zell verschiedene Gedichte und Texte zur Adventszeit vor und trugen damit zur besinnlichen Stimmung des Konzertes bei. Nach der letzten Lesung des Textes „Die Weihnachtsgeschichte aus Sicht des Engels Gabriels“ von Viktor Janke durch Hans-Ludwig Zell kamen die Chöre noch einmal im Altarraum zu einem gemeinsamen Vortrag zusammen. Zunächst trugen hier „Cäcilia“ Lorchhausen und der GV Hattenheim die Titel „Hört der Engel Jubellieder“ und „Toliite hostias“ vor, bevor auch „Vokal fatal“ zum letzten und namengebenden Titel „Hoch tut Euch auf ihr Tore der Welt“ dazu stieß. Mit großem Applaus und stehenden Ovationen belohnten die Besucher die Leistung der drei Chöre.

Nachdem Hermann Klotz schließlich noch einmal den Chören und Dirigenten herzlich gedankt und ein kleines Präsent an diese übergeben hatte, lud er im Namen des Vereins noch alle Anwesenden zu einem netten Beisammensein vor der Kirche ein. Hier warteten bereits weitere Mitglieder an einem Stand mit Glühwein, Würstchen, Kuchen und Kaffee auf die Besucher.

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Musik aus der Zeit des Hattenheimer Geigerkönigs
4 Wochen 3 Tage
Fachwerkhaus beschädigt
8 Wochen 1 Tag
Betrieb im Kindergarten Ranselberg geht weiter
27 Wochen 3 Tage
60 Menschen verlieren ihren Job
48 Wochen 3 Tage
Dem Opernsänger Peter Parsch zum Gedenken
1 Jahr 5 Wochen


X