Kein Beschluss zur Erhebung des Tourismusbeitrags
Stadtverordnetenversammlung vertagt den Widerspruch von Bürgermeister Ivo Reßler

Lorch. (av) – Lorch will wie weitere Rheingau-Kommunen den Tourismusbeitrag einführen. Bis es dazu kommen wird, müssen noch einige Hürden genommen werden. Denn wer und wie man den Beitrag einzieht, steht noch nicht fest. Fest steht, dass der Tourismusbeitrag pro Aufenthaltstag und pro Person 2 Euro beträgt. Davon wird 1 Euro an die Destinations-Marketing-Organisation (DMO) der Region Rheingau abgetreten. Existiert die DMO der Region Rheingau nicht, dann soll der komplette Tourismusbeitrag bei der Stadt Lorch verbleiben, heißt es in einem Antrag der SPD-Fraktion.

Unabhängig von dem Votum der anderen Rheingauer-Kommunen, außer Geisenheim, das keinen Tourismusbeitrag erheben will, solle der Beitrag rückwirkend ab dem 1. Januar dieses Jahres gelten. Bürgermeister Ivo Reßler informierte hierzu, dass die Stadtverwaltung Lorch die Beitragserhebung nicht abwickeln kann und dafür auch Kosten entstehen.

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Schöne Sommertage am Rhein
22 Wochen 2 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
22 Wochen 4 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
22 Wochen 5 Tage
Krisenstab verschärft Maßnahmen zur Eindämmung …
24 Wochen 6 Tage
Oskar auf der Burg Rheinstein
1 Jahr 11 Wochen


X