Verabschiedung des Haushaltes im Januar
Magistrat und HFA sollen eingebrachte Einsparungsvorschläge prüfen

Lorch. (av) – Der Haushalt 2021 ist an den Magistrat und Haupt- und Finanzausschuss (HFA) zur erneuten Beratung zurückverwiesen worden. Eine Beschlussfassung soll im Januar nächsten Jahres erfolgen. Um eine Steuererhöhung zu vermeiden oder nur geringfügig zu erhöhen, wurden zahlreiche Einsparmöglichkeiten vorgeschlagen.

Zu Beginn der Beratung machte der Stadtverordnete Bruno Missler (CDU) klar, dass die Fraktionen von CDU und SPD zur Stadtverordnetenversammlung letzter Woche nicht gekommen waren, weil sie den Haushalt nicht blockieren und ablehnen wollten. Vielmehr sei dies der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Unsicherheiten geschuldet. Man sei bereit, den Haushalt zu verabschieden und dazu Vorschläge zu Einsparungen vorlegen zu wollen.

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Schöne Sommertage am Rhein
10 Wochen 5 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
11 Wochen 4 Stunden
Schöne Sommertage am Rhein
11 Wochen 1 Tag
Krisenstab verschärft Maßnahmen zur Eindämmung …
13 Wochen 2 Tage
Oskar auf der Burg Rheinstein
51 Wochen 5 Tage


X