18 weitere Stolpersteine verlegt
Gunter Demnig kam zweites Mal, um seine Mahnmale für jüdische Opfer im Nationalsozialismus zu verlegen

Oestrich-Winkel. (sf) – 18 weitere Stolpersteine für Opfer des Nationalsozialismus wurden von Aktionskünstler Gunter Demnig in Oestrich und Hallgarten unter der Beteiligung zahlreicher Bürger verlegt. Der Künstler hat mittlerweile europaweit 43.000 „Stolpersteine“ verlegt. Diese Steinwürfel mit Messingplaketten sollen an Opfer des Holocaust erinnern und liegen nicht nur in den Straßenpflastern vieler deutscher, sondern auch europäischer Städte.

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Musik aus der Zeit des Hattenheimer Geigerkönigs
4 Wochen 10 Stunden
Fachwerkhaus beschädigt
7 Wochen 5 Tage
Betrieb im Kindergarten Ranselberg geht weiter
27 Wochen 6 Stunden
60 Menschen verlieren ihren Job
48 Wochen 13 Stunden
Dem Opernsänger Peter Parsch zum Gedenken
1 Jahr 5 Wochen


X