Grundstücksvergabe „Fuchshöhl“ verschoben
Zunächst soll die Klärung offener Fragen erfolgen /Sinß: Politisches Desaster

Oestrich-Winkel. (mg) – Der Haupt- und Finanzausschuss, der am Montag als Notparlament tagte, hat die Vergabe von sechs Grundstücken in der Fuchshöhl, die an die Meistbietenden gehen sollten, zunächst einmal aufgeschoben. Zuviele Ungereimtheiten und offene Fragen waren an dem Abend sowohl durch die Grünen wie auch die SPD vorgetragen worden. Daraufhin zog der Ausschussvorsitzende Pavlos Stavirids (CDU) die Reißleine und beantragte eine Sitzungsunterbrechung.

Während im Normalfall dann die Fraktionen zur Beratung ihres Abstimmungs- oder Antragsverhaltens zusammenkommen, zogen sich die Ausschussmitglieder von CDU und FDP gemeinsam mit dem parteilosen Bürgermeister und dem Ersten Stadtrat zur Beratung zurück. Anschließend empfahl Stavridis dem Ausschuss, die Vergabe besser zu vertagen, bis alle Umstände und Fragen geklärt seien. Das Projekt sei zu wichtig, als dass es mit einem Makel behaftet sein sollte, so seine Argumentation.

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Schöne Sommertage am Rhein
10 Wochen 5 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
11 Wochen 6 Stunden
Schöne Sommertage am Rhein
11 Wochen 1 Tag
Krisenstab verschärft Maßnahmen zur Eindämmung …
13 Wochen 2 Tage
Oskar auf der Burg Rheinstein
51 Wochen 5 Tage


X