„Es darf keinen Schlussstrich geben“
Stiftung Kloster Eberbach stellte das druckfrische Buch über die NS-Zeit vor

Kloster Eberbach. (chk) – „Was für Menschen sind die Rheingauer eigentlich?“, habe er sich gefragt, als er vor zweieinhalb Jahren mit dem Forschungsprojekt begonnen habe, erklärte Dr. Sebastian Koch am Montag bei der Vorstellung seines druckfrischen Buches „Kloster Eberbach im Nationalsozialismus“ vor rund 200 Gästen im Laiendormitorium. Er fand zwei Merkmale, die etwas über die Mentalität der Rheingauer allgemein aussagen und besonders interessant sind für ihn die Frage, wie sich die Menschen einer Region dem Nationalsozialismus gegenüber verhalten haben.

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Oskar auf der Burg Rheinstein
3 Wochen 10 Stunden
100 Prozent Öko-Strom für E-Stromer
7 Wochen 3 Tage
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
29 Wochen 1 Tag
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
29 Wochen 6 Tage
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
30 Wochen 3 Tage


X