Erstmals wieder ein Defizit im Kreishaushalt
Der Kreistag beschloss nach intensiver Beratung mehrheitlich das Zahlenwerk

Nach fast dreistündiger Debatte beschloss der Kreistag in seiner Sitzung am vergangenen Dienstag mit großer Mehrheit den Kreishaushalt 2024. Die AfD-Fraktion stimmte dagegen, die Linke enthielt sich. Das Zahlenwerk weist Erträge in Höhe von rund 438 Millionen Euro und Aufwendungen in Höhe von rund 445 Millionen Euro aus. Das Defizit beläuft sich auf circa 6,9 Millionen Euro. Der Finanzhaushalt weist einen Zahlungsmittelbedarf in Höhe von rund 15 Millionen Euro aus.

„Dieser Haushalt ist kein normaler Haushalt in einer unnormalen Zeit.“ Mit dieser Bewertung eröffnete AfD-Fraktionsvorsitzender Klaus Gagel die Debatte. Das Defizit sei …

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?



X