Der Fastnacht Gesicht und Stimme geben

Rheingauer Carnevalvereine läuteten am 11.11. die neue Kampagne ein

Rheingau. (mg) – Das Corona-Virus als Bedrohung für die Menschen beherrscht das öffentliche Leben, die Politik, Handel, Gewerbe, aber auch die Vereine. Aktuell zu spüren bekommen dies die Rheingauer Carnevalvereine, die bereits vor Wochen gemeinsam die Möglichkeiten diskutiert haben, wie sie ihr Brauchtum durch die Pandemie retten und die von dem erneuten Lockdown ausgerechnet zur Eröffnung der Fastnachtskampagne am 11.11. besonders betroffen waren. An öffentliche Veranstaltungen war nicht zu denken. Doch trotzdem wollten die Vereine ein „Lebenszeichen“ geben. Sie haben sich zum gemeinsamen „Einläuten der Kampagne“ verabredet – zwar jeder für sich – doch auf den Rheingau Echo Seiten vereint für die ganze Region.

Schon beim letzten Treffen der Vereine im Oktober hatte ECV-Sitzungspräsident Matthias Bleul, den Slogan für die Kampagne 2020/2021 vorstellen können: „In vierfarb-bunter Farbenpracht, der Rheingau trotz Corona lacht“. Wie Bleul sagte, wolle man damit nicht nur über das Fastnachtswochenende den Rheingau bunt machen, sondern auch der Pflicht zur Brauchtumspflege nachkommen und den Rheingau zum Lachen bringen. Künstler und Comiczeichner Michael Apitz hat dazu ein passendes Logo entwickelt, das die Fastnachtsvereine für sich nutzen dürfen.
Und so läuten in dieser Ausgabe die Rheingauer Präsidentinnen und Präsidenten, Vorstände und Gefolge die Fastnacht ein. Auf drei Seiten im aktuellen Rheingau Echo haben wir die Aktionen der Narren zum 11.11. festgehalten.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Schöne Sommertage am Rhein
2 Wochen 5 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
3 Wochen 15 Stunden
Schöne Sommertage am Rhein
3 Wochen 1 Tag
Krisenstab verschärft Maßnahmen zur Eindämmung …
5 Wochen 2 Tage
Oskar auf der Burg Rheinstein
43 Wochen 5 Tage


X