Aktion „Korken für Kork“ im Kolpingjahr 2013
Kolpingfamilie organisierte Besuch von behinderten Menschen in Rüdesheim

Rüdesheim. (rf) – „Im Jahr 2004 wurde die Kolpingfamilie Rüdesheim auf die Aktion „Korken für Kork“ aufmerksam“, so Pressewartin Maria Vogel von der Kolpingfamilie. „Hierbei geht es darum, Korken – und neuerdings auch Kunststoffkorken – zu sammeln und zu recyceln. Der Aktion „Korken für Kork“ liegt eine Assoziation mit dem Werkstoff „Kork“ und dem Ortsnamen „Kork“ zugrunde. Der Name „Kork“

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Krisenstab verschärft Maßnahmen zur Eindämmung …
6 Tage 11 Stunden
Oskar auf der Burg Rheinstein
39 Wochen 2 Tage
100 Prozent Öko-Strom für E-Stromer
43 Wochen 5 Tage
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
1 Jahr 13 Wochen
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
1 Jahr 14 Wochen


X