Fastnachtsvereine einmal anders närrisch

Corona bringt die drei Rüdesheimer Clubs auf andere, aber sehr originelle Gedanken

Alle „Schlemmer-Dutte“ sind verpackt, Mitglieder des CCA vor dem Start der Auslieferung.

Rüdesheim. (av) – Corona hat die Saalfastnacht und Umzüge auf den Straßen ausgebremst, den Gedanken an die „närrische Zeit“ in den Hinterköpfen der Närrinnen und Narrhalllesen allerdings nicht. So sind einige durchaus originelle Aktivitäten – alle unter Einhaltung aller Vorsichtsmaßnahmen – entstanden und sehr gut angekommen. Ein Ende ist noch nicht in Sicht und so wird sich bis zum Aschermittwoch noch einiges tun, was in trüben Zeiten den Menschen eine Freude bereitet.

Pünktlich zum Rheingau Echo „Büttenreden-Beddel“

mit zahlreichen Beiträgen Rheingauer Fastnachtsvereine, online und im Rheingau Echo per QR Code abrufbar, ging der Club der Carnevalfreunde Assmannshausen (CCA) an den Start und sorgte für einen kulinarischen Beitrag beim Betrachten und Bewerten der aktiven Fassenachter mit einer „Dutte Aktion“ in heimischen vier Wänden. Drei Varianten standen zur Auswahl. Das war die herzhafte „Elferrats-Dutt“ mit Assmannshäuser Höllenberg oder einem Piccolo, zwei DaCapo mit der Assmannshäuser Dreifaltigkeit, zuzüglich närrischer Dekorationsartikel und die süß/schnuckelige „Elfe-Dutt“. Inhalt: Assmannshäuser Höllenberg oder ein Piccolo, zwei Kreppel, Schnuckelzeug sowie närrische Dekorationsartikel. Für die kleinen Narren gab es die „Garde-Dutt“, gefüllt mit Limonade, einem Kreppel oder Spundekäs mit Brötchen, Schnuckelzeug und närrischen Dekorationsartikeln.

„Es war ein voller Erfolg und wir haben von Euch so liebe und tolle Resonanz bekommen. Daher möchten wir Euch an Aschermittwoch ganz traditionell mit „Hering to go“ (wieder mit Unterstützung vom Hotel Zwei Mohren) kulinarisch verwöhnen“, so der Club-Vorstand. Bis zum Sonntag, 14. Februar 2021 kann man sich erneut eine „Schlemmer-Dutt“ bestellen. Es gibt zwei Varianten zur Auswahl: „Herings-Dutt“: Traditioneller eingelegter Hering mit vorgekochten Pellkartoffeln (zum Wärmen) Preis: 8,50 Euro und „Kräuter-Dutt“: Assmannshäuser „Grie Soß“ mit Aulhauser Eiern und vorgekochten Pellkartoffeln (zum Wärmen) Preis: 8,50 Euro. Bestellbar sind die „Schlemmer-Dutte“ unter Telefon 06722-2987 ab 12 Uhr oder per E-Mail: cca-fassenacht[at]gmx[dot]de. Bestellungen sind für Mitglieder sowie auch Nichtmitglieder des CCA möglich! Die Bezahlung erfolgt per Überweisung auf das Vereinskonto DE78 510 915 00 001511 5700 bei der Rheingauer Volksbank oder per paypal unter cca-fassenacht[at]gmx[dot]de. Barzahlung bitte nur abgezählt im Umschlag und mit Rücksprache. Ausgeliefert werden die Leckereien am Mittwochnachmittag, 17. Februar 2021 kontaktlos in Assmannshausen und den benachbarten Ortsteilen. Andere Orte im Rheingau bitte nach Absprache.

RCV Lachbox

Erfolg hatte auch der Rüdesheimer Carneval Verein (RCV) mit seiner initiierten „Lachbox“. Fast 300 Boxen waren gefragt. Am kommenden Sonntag können sich die Besitzer der Lachbox über einecirka einstündige bunte, abwechslungsreiche und kurzweilige RCV-Sitzung online freuen. Als Dank haben sich die RCV’ler dazu entschieden, drei großartige Geschenke zu verlosen. So sind alle Besitzer einer „Lachbox“ dazu aufgerufen, ihre Abholnummer bereitzuhalten. Unter ihnen befinden sich mit etwas Glück die Gewinner von: Preis 1 – Zwei Eintrittskarten für eine Samstagabend-Sitzung, Preis 2 – Ein Abendessen für zwei Personen im Rüdesheimer Schloss und Preis 3 – Eine Flasche Sekt der Sektkellerei Ohlig inkl. zwei RCV-Pins.

Auch der Aufruf des RCV zur Gestaltung eines Fastnachtfensters in den Häusern kam an und so sind in der Stadt in den RCV-Farben gehaltene Fenster ein Zeichen des närrischen Zusammenhalts geworden. In der Rheinstraße wehen RCV-Fahnen, eine interne WhatsApp-Gruppe für alle Mitglieder wird ständig durch Vici Schwank und Vici Boos gefüttert, z. B. mit Fragen wie„Mein Herz schlägt für den RCV, weil….“, gemeinsame Schunkelrunden und einiges mehr. Übrigens die „Lachboxen“ werden am morgigen Freitag gefüllt.

Fassenacht im Eimer

An Fastnachtsamstag wird beim Aulhauser Carneval Club (ACC) die „Fassenachtim Eimer“ (ausverkauft) verteilt (wir berichten in der nächsten Ausgabe). Er dient als „Snack“ zum ACC-Video, das einen Rückblick auf 20 Jahre ACC gibt und abends am 13. Februar online gestellt wird.Überall im Ort wehen die Fahnen des ACC im Ort, ein Zeichen dafür, dass es in diesem Jahr doch, wenn auch etwas anders, die Fassenacht in Auli gibt. Übrigens hatten alle drei Fastnachtsvereine auch eine Vertretung zum „Rheingau Echo Büttenreden Beddel“ entsendet und man ist gespannt auf die Bewertungen aus der Bevölkerung.

Weitere Artikelbilder:

Neueste Kommentare

Schöne Sommertage am Rhein
15 Wochen 4 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
15 Wochen 6 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
16 Wochen 9 Stunden
Krisenstab verschärft Maßnahmen zur Eindämmung …
18 Wochen 1 Tag
Oskar auf der Burg Rheinstein
1 Jahr 4 Wochen


X