Historie
Quellwasser aus unberührten Tiefen der Natur
Heilung im lithionreichen, alkalisch-muriatischen und 26 Grad warmen Thermalwasser

Assmannshausen. (av) – Alt ist die Geschichte des Assmannshäuser Weines und der als Natrium-Chlorid-Hydrogencatbonar-Therme genutzten Quelle.

Auf einem Erinnerungsblatt des Hotels Krone hat der Heidelberger Arzt Professor Kußmaul ein Denkmal gesetzt: Am Berge wächst der Feuerwein, und gegen Pein und Zipperlein zu Assmannshausen an dem Rhein, da quillt im Tal ein warmer Bronn, gebenedeit mit Lithion.

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Oskar auf der Burg Rheinstein
34 Wochen 3 Tage
100 Prozent Öko-Strom für E-Stromer
38 Wochen 6 Tage
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
1 Jahr 8 Wochen
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
1 Jahr 9 Wochen
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
1 Jahr 9 Wochen


X