Sektkellerei Ohlig präsentierte sich
Neuer Sektjahrgang begleitet von froher Partylaune beim Sekttag

Rüdesheim. (rf) – Frohe Sektlaune herrschte anlässlich des 16. Deutschen Sekttages in der Rüdesheimer Sektkellerei Ohlig, wo es an zwei Tagen Spaß und Genuss für die ganze Familie gab. Auch hier war den Besuchern der Rundgang durch den 100 Jahre alten Keller gestattet, bei dem der Kellermeister ausführlich über die Sektherstellung informierte. Schon bei der Weinauswahl schätzt er ab, wie sich die zusammengestellten Weine bei der anschließenden Entwicklung zum Sekt verhalten werden. Die Auswahl und Zusammenstellung verschiedener Weine entscheidet über die Qualität und den Charakter des fertigen Sektes. Seinen besonderen sensorischen Fähigkeiten ist es zu verdanken, dass er aus vielfältigen Rebsorten und Grundweinen die Weine auswählt, die sich in Bukett und Geschmack gegenseitig bereichern. Die im Cuvée-Fass vergorenen Sekte reifen mindesten sechs Monate. Die in klassischer Flaschengärung hergestellten Sekte lagern mindestens neun Monate auf der Hefe.

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Schöne Sommertage am Rhein
11 Wochen 1 Tag
Schöne Sommertage am Rhein
11 Wochen 3 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
11 Wochen 4 Tage
Krisenstab verschärft Maßnahmen zur Eindämmung …
13 Wochen 5 Tage
Oskar auf der Burg Rheinstein
1 Jahr 22 Stunden


X