Verkehrssicherheit am Bahnhof gilt als vorrangig
Mit einem Rampenbau ist der Zugeinstieg noch nicht behindertengerecht

Rüdesheim. (av) – Die Einrichtung einer Bushaltestelle in der Eibinger Straße in Rüdesheim nahe der Wallfahrtskirche St. Hildegard und die Einrichtung einer Rampe am Bahnhof Rüdesheim sind schon lange Zeit ein Thema, dem sich vor allem die Rüdesheimerin Cäcilia Neise annimmt. Sie setzt sich für ein behindertengerechtes Rüdesheim ein. Jetzt war beides Thema des Petitionsausschusses des Hessischen Landtages.

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Oskar auf der Burg Rheinstein
17 Wochen 5 Tage
100 Prozent Öko-Strom für E-Stromer
22 Wochen 1 Tag
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
43 Wochen 6 Tage
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
44 Wochen 4 Tage
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
45 Wochen 1 Tag


X