Erfolgreiches Wochenende

Schleifchenregen für die Reiterfreunden Stephanshausen

Fiona Stiller mit Fuchs-Stute Aphrodite in Weisel.

Anke Meckel von den Reiterfreunden Stephanshausen hat weiter einen Lauf. Beim Dressur- und Springturnier in Idstein lieferte sie mit Dumbledor unter 27 Startern eine gute Runde im Dressurviereck ab und sicherte sich mit dieser Vorstellung, die mit der Wertnote 6,9 belohnt wurde, den zweiten Platz in einer Dressurprüfung der Klasse L* auf Trense geritten. Auch in Trebur hat das Paar erneut abgeräumt: In der L-Dressur auf Trense geritten, gab es am Ende mit der Wertnote 7,1 einen zweiten Platz und in der L-Kandare einen dritten Platz mit der Wertnote 7,1.

Fiona Stiller trägt sich mit Fuchs-Stute Aphrodite in die Liste der Doppelsieger 2022 ein: Beim Reitertag in Weisel gab es für die Wertnote 7,2 ein goldenes Siegerschleifchen in der A-Dressur und mit der Wertnote 7,5 den ersten Platz in der E-Dressur.

Unterdessen war Julian Meckel in Griesheim am Start und hat mit Viper den vierten Platz in einer Dressurprüfung der Klasse M** gemacht. „Dank der Unterstützung von Cheftrainer Stephan Meckel“, wie der Junior schmunzelnd zu Protokoll gibt.



X