Letztes Turnier im Jahr

Hermansky-Cup beim TC Oestrich -Winkel

Glückliche Gesichter bei der Siegerehrung beim Hermansky Cup.

Die Freiluftsaison des TC Oestrich-Winkel neigt sich dem Ende zu. Wie in allen Bereichen des Lebens war Corona ein ständiger Begleiter, auf den immer wieder, kurzfristig und schnell reagiert werden musste.

Der Vorstand des TC Oestrich-Winkel ist stolz, dass alle Mannschaftsspiele, vereinsinternen Turniere und die bekannten Ranko-Open stattfinden konnten. Doch eines der TC Oestrich-Winkeler Turniere fehlte noch – der Hermansky-Cup, das LK-Turnier! Und dieser wurde am ersten Oktoberwochenende ausgetragen. Trotz des nahenden Saisonendes und der langen Mannschaftssaison meldeten sich fast 30 Teilnehmer in drei Altersklassen (Herren, Damen 40 und Herren 40) an. Sogar aus Schotten, Aschaffenburg und Zweibrücken reisten die Spieler und Spielerinnen an, um bei herbstlichem Wetter auf der Anlage des TC Oestrich-Winkel zu spielen.

Am kompletten Samstag konnte man auf den 5 Plätzen des Tennisclubs sportliche, spannende und faire Spiele sehen. Sonntags wurden noch die letzten Matches gespielt um die diesjährigen Sieger des Hermansky-Cups zu ermitteln.

Bei den Herren gewann der weit hergereiste Steffen Schwenkreis vom TC Weiss-Blau Zweibrücken vor David Jung vom TC Geisenheim – Marienthal. Den 3. Platz belegten Paul Klein und Nhu Son Tieu (beide TC Schlangenbad).

In der Altersklasse 40 wurde in einem Kästchensystem gespielt, das bedeutet, dass jeder gegen jeden spielte. Bei den Damen 40 ging der 1. Platz an Anika Schübert (TC Schönbusch Aschaffenburg), Platz 2 an Vasiliki Tsagkaraki (TC BW Klein-Winternheim) und der 3. Platz an Katrin Portmann (TC Geisenheim-Marienthal). Lars Kowalewski vom TC Oestrich-Winkel siegte bei den Herren 40 vor seinem Vereinskameraden Ragnar Riemenschneider. Den 3. Platz belegte Mark Wilson vom TC Schlangenbad.

Monika und Holger Hermansky, vom Autohaus Hermansky, ehrten die Sieger persönlich.



X