Investition in Gold

Investition in Gold
Edelmetall als sicherer Hafen bei geringen Zinsen

Gold als Absicherung.(Foto: ESG Edelmetall-Service GmbH & Co. KG)

Rheingau. – Über 8.900 Tonnen Gold besitzen Privatpersonen inzwischen in Deutschland. Aber warum erfreut sich das Edelmetall so großer Beliebtheit? Dominik Lochmann, Geschäftsführer der ESG Edelmetall-Service GmbH & Co. KG., nennt drei Gründe, weshalb sich Anleger insbesondere in unsicheren Zeiten immer öfter für eine Investition in Gold entscheiden.

Geld in Gold anzulegen erscheint für viele Menschen immer interessanter. Für viele Menschen stellt Gold eine Absicherung des Vermögens dar.

Während oftmals Kapitalverlust in staatlichen Währungen droht und Spekulieren mit Aktien häufig eine lohnende, aber auch komplexe und riskante Anlageform darstellt, bietet physisches Gold den Vorteil eines tatsächlich greifbaren Gegenwertes. „Gold bewährt sich seit Jahrtausenden als Tausch- und Zahlungsmittel“, weiß Dominik Lochmann. Darüber hinaus schwankte der Preis in den letzten Jahren nur geringfügig. Sollte es zu Krisen kommen, haben Anleger mit Hilfe des Goldes noch eine stabile Währung – und das unabhängig von Regierungen oder Banken.

Bleibender Wert

Dass es bei Gold zu einem abrupten größeren Wertverlust kommt, gilt als sehr unwahrscheinlich. Schon die inzwischen sehr hohen Produktionskosten von Gold sprechen dagegen. Durch den stabilen Kurs ist das Risiko für Investoren vergleichsweise gering. Wer sich darüber hinaus vor zukünftigen Krisen oder einem Währungscrash und dem damit verbundenen Totalverlust seiner Mittel fürchtet, kann einen Teil seines Vermögens in physisches Gold umwandeln. „Nicht zuletzt aufgrund der weltweit starken Begrenztheit der Reserven behält das Edelmetall stets seinen Wert. Denn im Gegensatz zu staatlichen Währungen lässt es sich nicht endlos vermehren“, erklärt der Experte.

Steuerfreies Sparen

Neben Sicherheit bietet das Edelmetall einen weiteren Vorteil: die Steuerfreiheit. Unter bestimmten Voraussetzungen gilt die Anlage in physisches Gold seit 1993 sowohl von der Mehrwertsteuer als auch von der Abgeltungssteuer sowie der Einkommensteuer als befreit. „Ab einer Haltedauer von 12 Monaten ist ein erzielter Kursgewinn steuerfrei“, erklärt Dominik Lochmann abschließend.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Musik aus der Zeit des Hattenheimer Geigerkönigs
35 Wochen 11 Stunden
Fachwerkhaus beschädigt
38 Wochen 5 Tage
Betrieb im Kindergarten Ranselberg geht weiter
1 Jahr 5 Wochen
60 Menschen verlieren ihren Job
1 Jahr 26 Wochen
Dem Opernsänger Peter Parsch zum Gedenken
1 Jahr 36 Wochen


X