Rückgang der Arbeitslosigkeit

Arbeitsmarkt
Rückgang der Arbeitslosigkeit

Rheingau. (mg) – Im November waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Wiesbaden insgesamt 13.664 Menschen arbeitslos gemeldet. Gegenüber dem Vormonat bedeutet dies einen Rückgang um 332 Personen oder - 2,4 Prozent.

Der Rückgang zeigt sich in beiden Rechtskreisen. Im Rechtskreis Sozialgesetzbuch III (SGB III) gab es gegenüber dem Vormonat einen Rückgang um 81 Personen (-2,2 Prozent), im Rechtskreis SGB II sank die Arbeitslosigkeit mit 251 Personen um - 2,5 Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahr waren im November 2018 in beiden Rechtskreisen 1.519 Menschen weniger von Arbeitslosigkeit betroffen, ein Rückgang um -10,0 Prozent.

Im Rechtskreis SGB III waren gegenüber dem Vorjahr 460 Menschen weniger ohne Arbeit (-11,1 Prozent), im Rechtskreis SGB II waren es 1.059 Menschen weniger (-9,6 Prozent).

 

Die Arbeitslosenquote für November liegt bei 5,4 Prozent, gegenüber dem Vormonat ein Rückgang um - 0,2, gegenüber dem Vorjahresmonat ein Rückgang um - 0,7 Prozentpunkte.

Alexander Baumann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wiesbaden, erklärt hierzu: „Die Herbstbelebung hat sich am Arbeitsmarkt des Wiesbadener Agenturbezirks fortgesetzt. Das beginnende Weihnachtsgeschäft und die milde Witterung ließen die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat nochmals zurückgehen. Die etwas schlechtere Entwicklung in diesem Zeitraum im Rheingau ist teilweise auf das dortige Saisonende im Hotel- und Gaststättenbereich zurückzuführen. Dies ist eine für diese Jahreszeit normale Entwicklung. Aufgrund des bevorstehenden Winters müssen wir wieder mit saisonbedingt steigender Arbeitslosigkeit rechnen. In den witterungsabhängigen Branchen nutzen noch nicht alle Arbeitgeber das Instrument 'Saisonkurzarbeitergeld', um ihre Fachkräfte zu halten.“

Der Bestand an sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Agenturbezirk Wiesbaden ist ähnlich hoch wie im Vorquartal (-49 Personen). 180.181 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte waren am 31.03.2018 im Agenturbezirk Wiesbaden tätig.

Dies waren 2.513 Beschäftigungsverhältnisse mehr als ein Jahr zuvor (+1,4 Prozent).

Im Rheingau-Taunus-Kreis waren 3.804 Personen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote im November betrug 3,9 Prozent, gegenüber dem Vormonat ein Anstieg um +0,1 Prozentpunkte.

Gegenüber dem Vorjahr sank die Zahl der Arbeitslosen um 512 Personen (-11,9 Prozent).

Für den Bereich des Rechtskreises SGB II ergibt sich im Vorjahresvergleich ein Rückgang um 313 Personen (-11,4 Prozent). Im Bereich des Rechtskreises SGB III waren es 199 Personen weniger (-12,7 Prozent) als vor einem Jahr.

Im Vergleich zum Vormonat war im Rechtskreis SGB III 1 Person weniger arbeitslos (-0,1 Prozent). Innerhalb des Rechtskreises SGB II stieg die Arbeitslosigkeit im gleichen Zeitraum leicht um 25 Personen (+1,0 Prozent).

Im Bezirk Rüdesheim liegen aktuell 1.950 Arbeitslosmeldungen vor. Die Arbeitslosenquote steigt gegenüber dem Vormonat um +0,1 Prozentpunkte auf 4,1 Prozent. Im Vergleich zu November 2017 waren 284 Menschen weniger (-12,7 Prozent) von Arbeitslosigkeit betroffen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Musik aus der Zeit des Hattenheimer Geigerkönigs
4 Wochen 3 Tage
Fachwerkhaus beschädigt
8 Wochen 1 Tag
Betrieb im Kindergarten Ranselberg geht weiter
27 Wochen 3 Tage
60 Menschen verlieren ihren Job
48 Wochen 3 Tage
Dem Opernsänger Peter Parsch zum Gedenken
1 Jahr 5 Wochen


X