Fahnen wehen an Lorcher Plätzen
Anja Bogott eröffnete ihre Ausstellung

Lorch. (cp) – Die Lorcher Kulturtage, die der Heimat und Kulturverein Lorch jedes Jahr veranstaltet, sind mittlerweile in vollem Gang. Ein weiterer Programmpunkt war nun die Ausstellung von Anja Bogott im Robert Struppmann Museum.

Schon bevor die Eröffnung anstand, wiesen schon Tage zuvor wehende Fahnen mit Zeichnungen auf etwas Besonderes hin. So mancher fragte sich, was dies sei. Nun wurde das Geheimnis gelüftet. Die Fahnen gaben Einblicke in die Werke der Künstlerin, sei es Zeichnungen von tanzenden Frauen oder ein Bacchus beim Winzer.

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Oskar auf der Burg Rheinstein
17 Wochen 6 Tage
100 Prozent Öko-Strom für E-Stromer
22 Wochen 2 Tage
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
44 Wochen 18 Stunden
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
44 Wochen 5 Tage
Sicher radeln von Assmannshausen bis nach …
45 Wochen 1 Tag


X