Last und Gelingen der Ökumene
Propst für Süd-Nassau Sigurd Rink zieht kirchliche Bilanz 2013

Rheingau. – Der Propst in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Dr. Sigurd Rink, hat in einer Jahrespressekonferenz die Hoffnung geäußert, dass das Bistum Limburg nach den unruhigen Monaten bald wieder zu ihren kirchlichen Gestaltungsaufgaben auf dem Weg Kirche in der Welt zurückkehren könne. Die Debatte um die Ausgaben für die historische Rekonstruktion des Limburger Dombergs sei für ihn eine Frage der Kommunikation. Fachleute hätten die Meinung geäußert, dass ein solches Vorhaben nicht unter dem Betrag von 20 Millionen Euro zu haben sei. „Wir freuen uns, wenn es gelingt, einen neuen Anfang zu gestalten“, sagte Rink zu dem erhofften Neubeginn.

Die Konflikte im Bistum hätten dazu geführt, dass vermehrt auch Protestanten aus ihrer Kirche ausgetreten seien. Im Oktober habe die EKHN 40 Prozent mehr Kirchenaustritte als im davorliegenden Jahr hinnehmen müssen (870 in 2012, 1.296 in 2013).

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Schöne Sommertage am Rhein
22 Wochen 2 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
22 Wochen 5 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
22 Wochen 5 Tage
Krisenstab verschärft Maßnahmen zur Eindämmung …
25 Wochen 52 Minuten
Oskar auf der Burg Rheinstein
1 Jahr 11 Wochen


X