Schwarze Null bleibt das Jahresziel
Bericht des Bürgermeisters über Corona-Auswirkungen auf den Haushalt

Walluf. (mh) – „Die Entwicklung der Gewerbesteuer wurde bereinigt und aktualisiert. Die Landeszuweisung in Höhe von rund 3 Millionen Euro hat die Gewerbesteuerausfälle 2020 in voller Höhe kompensiert“, berichtete Bürgermeister Manfred Kohl den Mitgliedern des Haupt- und Finanzausschusses in ihrer jüngsten Sitzung.

Damit befinde sich Walluf in einer glücklichen Lage. Auf die Zuweisung des Landes seien keine „Umlagezahlungen“ zu leisten. Diese werde jedoch in die Berechnung der Steuerkraftmesszahl 2021 mit einbezogen.

Bei den Gemeindeanteilen an den Einkommensteueranteilen wird, so Kohl, mit einem Rückgang in Höhe von rund 417.000 Euro gerechnet. Der Gemeindeanteil an der Umsatzsteuer werde sich nach den Planungen ebenfalls um rund 51.000 Euro reduzieren. Damit verblieben im Ergebnishaushalt Ertragsausfälle in Höhe von rund 515.000 Euro.

Anmeldung für Bezahlinhalte

Sie sind Online-Abonnent des Rheingau Echo und haben bereits Ihre Zugangsdaten?

 

Sind Sie bereits ein Abonnent des Rheingau Echo und möchten neben der gedruckten Zeitung auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sind Sie noch kein Abonnent und möchten gerne unsere gedruckte Zeitung wie auch unsere Online-Ausgabe abonnieren?

 

Sie möchten ein Online-Abo für das Rheingau Echo ?

Neueste Kommentare

Schöne Sommertage am Rhein
2 Wochen 5 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
3 Wochen 1 Tag
Schöne Sommertage am Rhein
3 Wochen 1 Tag
Krisenstab verschärft Maßnahmen zur Eindämmung …
5 Wochen 3 Tage
Oskar auf der Burg Rheinstein
43 Wochen 6 Tage


X