Der Wallufer Sommer nimmt wieder Fahrt auf

Traditionsveranstaltung an der Ruine der Johanniskirche startet am 3. Juli / Vier Vorstellungen

Tormenta Jobarteh wird mit seiner Kora, einer 21-saitigen Stegharfe, beim Wallufer Sommer zu Gast sein.

Nachdem unsere Jubiläumssaison „20 Jahre Wallufer Sommer“ im vergangenen Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer fiel, standen wir auch in diesem Jahr vor der Frage: "Absagen oder Spielen“, berichtet Frank Grevsmühl, Vorsitzender der Kulturinitiative Alte Johanniskirche, zum Start des Wallufer Sommers am 3. Juli.

Angesichts des lang gehegten Wunsches vieler langjähriger Gäste, wieder Kultur zu erleben und des Bestrebens aller Vorstandsmitglieder, wieder Kultur zu präsentieren, sei beschlossen worden, „es zu wagen“. Als weitere Gründe nennt er sinkende Inzidenzzahlen und die finanziellen Nöte vieler Künstler.

Trotzdem wird es in diesem Jahr, so Grevsmühl, einen anderen Wallufer Sommer als liebgewonnen geben. Insbesondere die Abstandsregeln verlangten besondere Maßnahmen: Es gibt kein Ausweichzelt für schlechtes Wetter. Alle Veranstaltungen finden an der Südwand der Johanniskirchenruine und somit im Freien statt.

Zur Wahrung der Abstände stehen für jede Veranstaltung nur 70 nummerierte Plätze zur Verfügung. Um jedoch die Wünsche der Besucher erfüllen zu können, wird es an allen Samstagen jeweils zwei verkürzte Vorstellungen ohne Pausen von cirka 70 Minuten geben. Diese starten jeweils um 18 und 20.30 Uhr.

Weitere Hygienevorschriften, „die wir einhalten müssen“, haben, wie er sagte, Auswirkungen auf das Catering. Um welche es sich dabei handelt, werde vom Vorstand kurzfristig nach den aktuellen Verordnungen entschieden und vor den Veranstaltungen der Homepage www.wallufer-sommer.de einsehbar sein.

Der Vorverkauf werde weitgehend kontaktlos erfolgen. Kartenwünsche sollten an die E-Mail-Adresse „wallufer-sommer[at]t-online[dot]de" gerichtet werden. Eine Rückmeldung erfolge umgehend. Im Wallufer Weltladen finde der Vorverkauf nur an den beiden Samstagen 19. und 26. Juni, jeweils zwischen 15 und 18 Uhr statt. Erwachsene zahlen 18 Euro, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren neun Euro.

„Trotz der unvermeidbaren Einschränkungen hoffen wir“, so Grevsmühl abschließend, „auf tolle Abende und heißen Sie dazu herzlich willkommen.

Programmfolge

Der Wallufer Sommer startet am 3. Juli mit dem Auftritt der Tormenta Jobarteh Band und ihrem neuen Programm „Teriya“. Dabei präsentiert der afrikanische Geschichtenerzähler Jobarteh auf seiner Kora, einer 21-saitigen Stegharfe, eine perfekte Verbindung von westafrikanischer Manding Musik, gepaart mit Elementen von African Roots, Hip-Hop, Reggie und Highlife.

Nachdem Nils Heinrich im Jahr 2011 an seinem 40. Geburtstag auf der Wallufer Bühne das Publikum begeistert und vor allem Stuttgart 21 auf dem Kieker hatte, steht er am 10. Juli, erneut auf dessen Brettern. Da bei der aktuellen Nachrichtenlage so mancher eh „nur noch Bahnhof“ versteht, verlässt der mehrfach ausgezeichnete Kleinkunstpreisträger mit seinem neuen Programm „Aufstand“ alle eingefahrenen Gleise.

Mit einem Jahr Verspätung feiert Michael Sens mit seinen Gästen mit „Unerhört Beethoven“ am 17. Juli eine „unerhört“ grandiose 251. Geburtstagsparty für den großen Meister. Darin überrascht er mit sinnreichem, unwiderstehlich tiefgehendem Humor, musikalischer Virtuosität an Klavier, Violine und Gitarre, bemerkenswerten Gesangsleistungen aller Musikstile und großer Kunst der Wortbeherrschung nicht nur die Sinne seines Publikums, sondern erweckt auch den großen Meister wieder zum Leben.

Den Schlussakkord des Wallufer Sommers setzen Friend N Fellow mit „Characters“ am 24. Juli und sorgen für wohlige Gänsehaut. Dabei vereinen Constanze Friends magisches Timbre und Thomas Fellows in ihren von traumhafter Poesie gefärbten Eigenkompositionen und markanten Interpretationen von Cover-Songs groovende Virtuosität und die Intensität des Blues mit der Freiheit von Jazz und dem Klang des Soul.

Neueste Kommentare

Ein beharrlicher Forscher der Regionalgeschichte
6 Wochen 4 Tage
"Das Lied ist noch wichtiger als vor einem …
7 Wochen 2 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
31 Wochen 6 Tage
Schöne Sommertage am Rhein
32 Wochen 1 Tag
Schöne Sommertage am Rhein
32 Wochen 4 Tage


X